Frage von Vija01, 57

Ksp antwälte fake oder real?

Hallo zusammen,Ich habe einmal im Internet einen Pulli bestellt der war von Spreadshirt (die irg wie zusammen mit Ksp arbeiten) ich habe das Paket bekommen jedoch lag es in meinen Postfach und habe deshalb auch nicht unterschrieben können der beantrag war um 30€ Die ich gleich überwiesen habe. Am nächsten Tag würde mich das Geld zurückgebucht. Doch da ich im Urlaub war konnte ich nicht ahnen das es sich zum schlimmsten gewendet hat ... Als ich 3 Wochen später aus dem Urlaub kam bekam ich ne Mail das ich angeblich nicht gezahlt habe und mir ein Betrag in Höhe von 121,24€ Ksp/Spreadshirt schuldig wäre. Ich habe doch angerufen meinte wieso ich eine so der artig hohe Summe zahlen müsse da ich ja das Geld überwiesen habe die haben mir nichts dazu sagen können meinten das sich sich das anschauen uns sich melden. Paar Tage späten bekam ich wieder ne Mail wo stand das ich einen neuen Betrag von 136,42€ sprich 15€ mehr (Bearbeitungsgebühr) zahlen müsse. Ich habe Ihnen eine Mail geschickt in den wir uns auf eine monatliche Ratenzahlung einigten. (42,50€) ich hatte das letzten Monat überwiesen doch ich weis jetzt nicht ob ich das diesen Monat auch machen soll ?!? Hilfe ich weis nicht was zutun ist alles Fake oder doch real ? Und kann ich sie in irgend einer Art und weise überlisten? Wenn ja wie ? Da ich ja nicht unterschreiben habe als ich das Paket bekam Hilfe ich weis nicht mehr weiter ... 

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Vija01,

Schau mal bitte hier:
Geld Rechnung

Antwort
von dresanne, 57

KSP ist bestimmt kein Fake. Du kannst da niemanden überlisten, da Du bereits Ratenzahlung angeboten hast. Ich rate Dir schnellstens zu bezahlen, denn mit jedem Verzug wird es teurer. Mit PSK ist nicht zu spaßen. Du hättest nach dem Urlaub  gleich nochmal überweisen müssen, wenn Du versehentlich einen Zahlendreher in der IBAN hattest.

Wenn Du ein Postfach hast, gelten andere Regeln (Unterschrift). Und im übrigen hast Du das Paket ja erhalten, Du schreibst es selbst.

Kommentar von mepeisen ,

Ich hänge mich hier mal an ;-)

Zwar kann man durchaus von einer Ratenzahlung auf ein Schuldeingeständnis schließen. Aber trotzdem definiert das BGB (nicht ohne Grund), dass Schuldeingeständnisse schriftlich erfolgen müssen. Wenn man dort also nichts unterschrieben hat, ist auch in dieser Hinsicht noch nicht viel passiert.

Du hättest nach dem Urlaub gleich nochmal überweisen müssen, wenn Du versehentlich einen Zahlendreher in der IBAN hattest.

Womit sich aber zwei Fragen stellen:

A) war das denn eine fehlerhafte IBAN? Also wo lag der Fehler? Oder hat der Händler es einfach zurück überwiesen?

B) Gab es jemals eine Mahnung? Wenn es die nicht gab, lag normalerweise bei einem Online-Händler auch kein Verzug vor und dann sind die KSP-Gebühren ganz grundsätzlich nicht durchsetzbar.

Kommentar von Vija01 ,

 ja das würde mir von Spreadshirt zurück überwiesen und Mahnungen gab es nicht soweit ich meine Mails gecheckt habe in den Mails steht auch das es vertraulich ist und dritte es nicht lesen sollten und ich die Mails sobald ich es gelesen habe löschen sollte ich hatte Angst und habe es heute wieder überwiesen ... Ich will einfach nur raus aus dem ich seh es nicht ein das ich für einen Pulli knappe 140€ zahlen muss😓

Kommentar von Vija01 ,

Außerdem habe ich es gleich nach dem Kauf überwiesen und ich habe halt nicht in mein mailfach im Urlaub nachgeschaut .. 

Antwort
von grubenschmalz, 38

Absolut unverständlicher Text. Benutze mal Kommata

Expertenantwort
von Rembert Schmidt, Rechtsanwalt, 30

KSP Anwälte sind real. Meist geht es um Inkasso.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community