Kruste auf der Wachshaut meines Wellensittichs ?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Für mich sieht es zunächst nach einer Hyperkeratose aus. Aber wenn man sich den Schnabel anschaut, so sieht man dort am Unterschnabel diesen weißen Belag.

Im Übrigen wird Ivomec in den Nacken, genauer gesagt auf die Haut unter den Federn, geträufelt und nicht direkt auf die Nase, die Füße, oder wo auch immer sich die vermeintlichen Milben befinden, aufgetragen. Es muss zudem der komplette Bestand behandelt werden, da Milben ansteckend sind. Auch wenn bei deinem anderen Welli momentan noch nichts zu sehen ist, so heißt das nicht, dass er sich nicht bereits mit den Milben angesteckt hat.

Wie alt ist die Henne? Meist stecken sich nämlich Jungtiere bei ihren Eltern an und bringen diese Milben mit ins neue Zuhause. Der "Ausbruch" erfolgt ca. nach 6 Monaten.

Warst du bei einem vogelkundigen Tierarzt?

Der Tierarzt sollte deshalb vogelkundig sein, da sich ein solcher in Bezug auf Vögel weitergebildet hat. Vögel werden während des Studiums kaum thematisiert, so dass sich die meisten Tierärzte mit diesen nicht auskennen. Von diesen wird dann gerne einfach eine Spritze mit Vitaminen mitgegeben oder ein Antibiotikum, ohne das Tier weiter untersucht zu haben...

Vogelkundige Tierärzte findest du auf folgenden Listen:

welli.net/tierarzt-liste.html

vwfd-forum.de/viewforum.php?f=232

Eine weite Strecke und die Kosten sollten einen nicht daran hindern, wenn es um die Gesundheit des Tieres geht.

In Tierkliniken gibt es hin und wieder auch Tierärzte, die sich mit Vögeln auskennen. Einfach bei einer in eurer Nähe anrufen und erkundigen. Ansonsten zu einem der Tierärzte auf der Liste fahren, auch wenn dieser weiter weg ist. Tierkliniken sind im Übrigen täglich und rund um die Uhr erreichbar. Auch bieten Kleintierpraxen Notdienste an (hier bitte unbedingt zu einem vogelkundigen gehen). Einfach die Ansage auf dem AB abwarten.

Sollte dich keiner fahren können oder wollen, so kannst du auf öffentliche Verkehrsmittel (Bus, Taxi, Zug, S-/ U-Bahn) zurückgreifen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mustafap
13.11.2015, 20:35

Danke für diese Inromationen , allerdinga macht er es schon richtig und man merkt schon dass es Wirkung zeift ein Teil der Kruste ist schon ab gegangen und sie kratzt sich nicht mehr ...das die Grabmilben meistens im Alter kommen kann ich nur bestätigen ... bei ihr fing das genau ab dem 6 Monat an ....er gab mir den den Vogel mit Öl an den krustigen Stellen leicht einzureiben ... was ich auch heute Abend gemachr habe ... als ich an der Wachshaut rieb ,war sie plötzlich still und schien das als "angenehm" zu empfinden , obeohl sie berürungen im Gesicht breich eines Menschen nicht ausstehen kann :D Vondaher denke ich das alles gut wird .Es ist auch nicht so arg schlimm zum Glück und sie ist sehr Aktiv .Ich hätte da noch die Frage unzwar was ist mit Medizin gegen Grabmilben in der Zoohandlung ? Kann man das auch verwenden ?

0

Ich war beim Tierarzt und der hat mir zugestimmt dass es sich umGrabmilben handelt .Er hat für 10 ivomec oder so auf die Stellen wo die Kruste ist geschmiert und meinte das ich ca. 10 Tage später kommen soll damit wir das wieder machen und das 2-3 insgesamt ... und ich soll auf meinen anderen Welli schauen ob der sich ansteckt wenn ja musss ich ihn auch behandeln lassen ;( Ich habe alles dissenfiziert gründlich und alles gereinigt .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hagebuttenkeks
13.11.2015, 18:44

Reinigen und Desinfizieren ist bei Grabmilben nicht notwendig, da sie sich auf dem Welli selbst befinden. Die Rote Vogelmilbe wäre z.B. ein Parasit, der sich in Ecken, Nischen, etc. aufhält und nur nachts zu seinem Wirt kommt, um von dessen Blut zu kosten. In dem Fall wäre eine Reinigung angebracht. Zudem müsste man bei dem zuletzt genannten Parasiten so ziemlich alles an Zubehör entsorgen und neu besorgen. Aber ist, wie bereits gesagt, bei Grabmilben nicht notwendig.

1
Kommentar von steinpilzchen
14.11.2015, 19:05

Gute Besserung für dein Welli

0

Ich finde das sieht nicht gut aus, ich bin zwar keine Expertin hab aber selber seit Jahren wellis und die hatten sowas noch nie, würde damit vielleicht mal zum Tierarzt nur mal angucken lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mustafap
13.11.2015, 08:00

Ja ich gehe heute wahrscheinlich .... ich vermute Grabmilben :/ 

0
Kommentar von steinpilzchen
13.11.2015, 08:02

:( hört sich ja nicht gut an schreib mal wie's gelaufen ist

0

Ich hoffe es ist nichts schlimmes :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Wachshaut bei älteren Weibchen ist verkrustet. Das ist aber normal. Ist bei meinem auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mustafap
27.11.2015, 14:35

Dann geh mal lieber zum Tierarzr , denn normal ist das nicht wenn es wie bei meiner ist ! Es ist komplett weggegangen !!! Das war einfah eine Schicht kruste die abgegangen ist .Es geht ihr besser .

0

Sieht echt nicht gesund aus.Geh bitte bald zum Tierarzt mit dem Welli.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mustafap
13.11.2015, 08:01

Ja mach ich heute

1

Sieht nicht so gut aus wie die anderen sagten gehe besser zum Tierarzt weiter kann ich leider nicht helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?