Krumme Wirbelsäule, was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Übungen sollte man schon regelmäßig machen, nicht nur ab und zu,. Und schwimmen kann helfen . Aber mir wurde damals geraten nur Rückenschwimmen zu machen. Und das Wasser darf nicht zu kalt sein.

geh auch bitte noch mal zum  Orthopäden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier sind nur Laien, die deine Fragen nicht beantworten können. Nicht einmal ein seriöser Internet-Arzt würde sie beantworten.

Gehe noch einmal zu einem Orthopäden, dann zu einem anderen Physiotherapeuten und mache die Übungen regelmäßig. Regelmäßigkeit ist sehr wichtig. Außerdem dauert es sehr lange, bis sich eine Verbesserung einstellt. Du darfst nicht ungeduldig sein.

Die Wirbelsäule ist viel zu wichtig für dich, als dass du das Risiko eingehen solltest, dich hier von Laien medizinisch beraten zu lassen. Du kannst nicht einmal beurteilen, was richtig und was falsch ist. Insbesondere ist es wichtig, dass du die RICHTIGEN Übungen und den richtigen Sport machst und das können dir nur dein behandelnder Arzt und dein Physiotherapeut sagen.

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Crones
08.11.2016, 12:32

Ich verstehe diese Gesundheitsfragen hier sowieso nicht.
Der beste Arzt könnte so keine seriöse Diagnose geben.

1

Naja die Übungen mache ich ab und zu zu hause immernoch

Ab und zu hilft nicht. Mache es täglich und richtig und dann kann man nach einem Jahr schauen, ob die Therapie hilfreich war oder nicht.

Allerdings solltest Du eine zweite Meinung einholen. Gehe mal zu einem anderen Orthopäden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin 16 und habe es auch schon seid Jahren musst dich immer wieder einrenken lassen  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kleckerfrau
08.11.2016, 12:30

Eine krumme Wirbelsäule hat nichts mit einrenken zu tun.

1
Kommentar von Mignon5
08.11.2016, 12:31

Die Ursachen für die Beschwerden des Fragestellers können ganz andere sein als bei dir. Deshalb ist es wichtig, dass er zum Arzt geht.

0

Was möchtest Du wissen?