Frage von Timeoscillator 15.02.2012

Krümmt die Raumzeit den Weltraum konvex oder konkav ?

  • Hilfreichste Antwort von peter678 15.02.2012
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Die Raumzeit ist eine vierdimensionale Struktur. Eine hypothetische Struktur. Jedes Objekt, was eine Schwerkraft hat, krümmt den Raum nach innen. Bei einem schwarzem Loch wie eine Fallgrube. Also sehr ausgeprägt. Manche nennen es auch einen Riss in der Raumzeit. Also, immer nach innen, wenn man sich die Raumzeit wie ein gespanntes Bettlaken vorstellt, auf das man eine schwere Kugel stellt. Es krümmt das Laken, nach innen. . Gr Peter

  • Antwort von Humpelschtilz 15.02.2012
    27 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Je nachdem ob von oben oder von unten draufkuckst grade!

  • Antwort von osmond 15.02.2012
    13 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hi, bin kein guter Hyperkubistiker. Kann auch nur meine subjektive Meinung kundtun. Konvex, Konkav sind 2-dimensionale bzw. 3-dimensionale Begriffe. Aus übergeordneter sowie betroffener (welcher?) Dimension aus betrachtet, demnach Ansichtssache. Definiere den Blickwinkel. Zudem müßte man wissen, wie der Raum (die Raumzeit) gekrümmt ist: positiv oder negativ. Beispiel: ich sitze im Ballon (meine Dimension). Etwas drückt meinen Ballon ein. Mein Ballon wird konkav verformt. Die außenliegende Dimension verformt sich konvex. Wir sind wie Hühner, können uns mühsam 3 Dimensionen vorstellen, 4 Dimensionen nur erahnen, darüber hinausgehende Dimensionen allenfalls mathematisch erfassen, ohne sie zu verstehen. Unsere Mikroprozessor Architektur läßt dies nicht zu. Wir sind quasi ein 4 bit Singlechip. Gruß Osmond http://www.wat.tv/video/raumkrummung-raum-schiene-10000-32zrh_2hp5v_.html

  • Antwort von derastronom 15.02.2012
    9 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Raumkrümmung bezieht sich - wie der Name schon andeutet - auf Raum. Konvex oder konkav auf Oberflächen. Daher macht die Frage keinen Sinn.

  • Antwort von Cheater3k 15.02.2012
    9 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Es gibt in der Raumzeit kein Innen oder Außen.

    Übrigens krümmt nicht die Raumzeit den Weltraum, sondern der Weltraum ist die Raumzeit und diese wird durch Masse und/oder Energie gekrümmt.

  • Antwort von PunkFreeRider 16.02.2012
    7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Die Frage ist schon in sich unsinnig. Die Raumzeit ist der Weltraum. Der Raum ist Höhe mal Länge mal Breite und Einstein hat die Zeit als vierte Dimensin zum Raum gerechnet und dies nennt man dann Raumzeit. Die Raumzeit wird durch Massen gekrümmt. Dies ist eine erweiterte Betrachtungsweise der vorherigen Theorien zur Gravitation und so kann u.a. der Gravitationslinsen-Effekt erklärt werden, denn sonst wäre es fraglich wie Lichtstrahlen die ja aus masselosen Bosonen (Photonen) bestehen von Masseansammlungen im Raum abgelenkt werden können. Ob die Krümmung nun konkav oder konvex ist müsste ein Mathematiker als Beweis vorrechnen. Betrachtet man das Anschauungsmodell zur Raumzeitkrümmung bei dem man eine schwere Kugel auf ein gespanntes Tuch legt erzeugt diese ja eine Delle und es entsteht von außen betrachtet eine konkave Krümmung. Auf der Unterseite des Tuches könnte man jedoch eine konvexe Ausbeulung beobachten, in Unserem Universum bliebe und aber der Blick auf diese Rückseite unzugänglich.

  • Antwort von Mimosa1 15.02.2012
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    konvex oder konkav beziehen sich auf Oberflächen, nicht auf den Raum.

  • Antwort von theeye 21.02.2012
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Grundsätzlich konkav sollte es nämlich konvex sein, macht keinen Sinn Weil dann gibt es auch keine schwarzen Löcher.

    Anm. Deine Frage ist meiner Meinung nach verkehrt gestellt, sie sollte lauten:" Krümmt der Raum den Weltraum konvex oder konkav!" Ohne den Begriff Zeit, weil Zeit ist eine Erfindung des Menschen und die Zeit wird, wenn die Forschung so rasant weiter geht neu definiert werden müssen.

    theeye

  • Antwort von DonPaolo 17.02.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Beides!

    Nehmen wir mal eine Linse:

    )O(

    Diese wäre konkav gekrümmt.

    Wenn wir aber einen Hohlraum als Linse betrachten würden, würde das vermutlich so aussehen:

    O( )O

    Das wäre dann konvex

  • Antwort von Kraeutergnom 16.02.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Die Sache mit der Raumzeit übersteigt bisher mein Vorstellungsvermögen. Trotzdem versuche ich mich mal, hier heran zu tasten.

    Eine Dimension beschreibt eine einfache Strecke, nennen wir sie Länge. Diese ist allerdings unendlich dünn, also kaum vorstellbar, eher eine theoretische Größe.

    Mit zwei Dimensionen kann man sehr viel mehr beschreiben, und zwar unendlich verschiedene Formen und Größen von Flächen. Diese sind allerdings ebenfalls unendlich dünn.

    Kommt die 3. Dimension hinzu, können wir damit unendlich viele Objekte im Raum beschreiben, erst die 3 Dimensionen zusammen ergeben den Raum. Aber nur mit diesen 3 Dimensionen könnten wir real noch nichts im Raum begreifen. Alle unsere Vorstellungen wären rein theoretisch und nicht real.

    Um dreidimensionale Objekte überhaupt wahrzunehmen, brauchen wir die Zeit. Ich bezeichne sie daher als 4. Dimension.

    Ohne Zeit würde sich Licht keinen Millimeter bewegen. Genauso ist es mit Schall, Gerüche usw. Alle dreidimensionalen Objekte wären nicht nur erstarrt, sondern in völliger Dunkelheit. Würde man die Zeit anhalten, würden wir nichts um uns herum mehr wahrnehmen. Selbst wenn wir in einer überfüllten U-Bahn ständen, wir wären in Dunkelheit und würden uns völlig allein fühlen. Wenn überhaupt, denn selbst wenn wir ein Gefühl in uns begreifen, vergeht dabei Zeit.

    Daher nehmen wir die uns bekannte Welt nur zusammen mit den 3 Raumdimensionen und der Zeitdimension wahr.

    Für mich als Laie wäre es daher logisch, diese 4 Dimensionen zusammen als Raumzeit zu definieren. Ob dem wirklich so ist, weiß ich nicht.

    Jedenfalls kann ich mir nicht vorstellen, wie die Raumzeit den Raum verkrümmen kann, wenn doch der Raum ein Bestandteil der Raumzeit ist, sie sich damit also selbst mit verkrümmen müsste.

    Eher kann ich mir vorstellen, dass große Massen den Raum krümmen, auch wenn ich nicht so richtig weiß wie. Licht wird ja um große Massen konvex herum gelenkt. Licht hat aber auch keine Masse.

    Mir kommt gerade die Vorstellung, ob es sein kann, dass ein Schwarzes Loch vielleicht nur in einer Ebene, also zweidimensional alles in sich hinein saugt, in einer anderen Ebene aber wieder alles ausstößt, so dass ein Gleichgewicht da ist. Demnach könnte es auch den Raum in einer Ebene an sich heran ziehen, also konkav krümmen, auf der anderen Seite gleichzeitig von sich weg, also konvex krümmen.

    In Zusammenhang mit dem sogenannten Wow-Signal am 15.8.1977 kam mir der Gedanke, dass dieses Signal aus dem Zentrum unserer Galaxie gekommen sein könnte, und dass das Schwarze Loch im Zentrum vielleicht ähnlich wie ein Neutronenstern eine Art rotierendes Leuchtfeuer aussendet, nur viel seltener und viel heftiger und dass dies so ein Leuchtfeuer war, das uns aber nur sehr selten erreicht, vielleicht alle 1000 Jahre einmal.

    Ich merke, dass meine Gedanken weg von der Frage treiben, deshalb zurück dazu: Ich denke nicht, das die Raumzeit den Weltraum krümmt.

  • Antwort von gh7401 16.02.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Das Thema hatten wir doch schon mal? Das Ergebnis war, dass sich nichts in Raum-Zeit krümmt, sondern unser menschliches Vorstellungsvermögen windet sich fürchterlich.Wir sind nicht eingerichtet auf die Welt, wie sie sich unter diesen extremen Vorgängen darstellt.

  • Antwort von Zorro1969 15.02.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Konvex und konkav sind Begriffe, die eine Zustandsbeschreibung im dreidimensionalen Raum abgeben. Der Begriff der Raumzeit setzt aber mindestens eine wenn nicht gar mehr zusätzliche Dimensionen voraus, so dass die Verwendung der Begriffe konvex oder konkav dort keinen Sinn macht.

  • Antwort von DasTeam 15.02.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Die Raumzeit krümmt den Weltraum konvex.

    Die Raumzeit krümmt den Weltraum nicht konvex.

    Die Raumzeit krümmt den Weltraum konkav.

    Die Raumzeit krümmt den Weltraum nicht konkav.

    Die Raumzeit krümmt den Weltraum konvex und konkav.

    Die Raumzeit krümmt den Weltraum weder konvex noch konkav.

    _() _

  • Antwort von gammleur 09.03.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Konvex und konkav beziehen sich hier wohl auf das Vorzeichen der Krümmung an einem Punkt in der Raumzeit. Eine positive Krümmung wäre konkav und eine negative dementsprechend konvex. Allerdings krümmt nicht die Raumzeit den Weltraum, sondern Energie und Impuls krümmen die Raumzeit.

    So 100%ig genau hat man unsere Raumzeit leider noch nicht erforscht. Also theoretisch kann beides vorkommen. Es gibt Modelle, die rein konkav oder konvex sind (deSitter- und anti-deSitter-Universen), aber eben auch gemischte.

    Also die Antwort lautet erstmal: Beides.

  • Antwort von stricki 20.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Laut Einstein hat eine große Masse einen DELLE im Raum-Zeit-Kontinuum. Schwarze Löcher gehen nach 'unten' ohne Ende. Eben Schluss mit lustig.

  • Antwort von Horst0306 16.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    vielleicht meint er den Gravitationslinseneffekt?dann wärs konvex

  • Antwort von climber314 16.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    weiß keiner, entweder ist die kugelförmig, sattelförmig oder nocheins was mir grad nich einfält

  • Antwort von voodoo123 16.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    hat der weltraum nicht eine 4, Dimension, die wir menschen nicht erfassen können?

  • Antwort von wundertute 16.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    kommt darauf an ob du von außen auf das universum schaust, oder von innen gegen die gedachte schale

  • Antwort von ilknau 15.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Hallo, Timeoszillator. Da kommt es drauf an, von welcher Seite man drauf guckt. In den irdischen 3 D Modellen wird immer dar gestellt, dass sie konvex gekrümmt wird: gespannter Untergrund, auf dem eine Kugel liegt, die ihn eindrückt = konkav. Aber jemand, der unterhalb in der 2. Dimension haust, dürfte das als eine konvexe Sache wahrnehmen, weil sich in seinem Raum ein Einstülpung bildet, lG.

  • Antwort von Eleganza 15.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    mir reichts schon das ich weiss das ich eigentlich mit den beinen auf der Erde klebe (also irgendwie auf dem Kopf stehe :D

  • Antwort von Hulusi 15.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    was bedeuted überhaupt konvex und konkav?

  • Antwort von stricki 16.02.2012

    Gegenfrage: Was ist für dich 'Weltraum' ? Die Galixie Milchstrasse oder das Universum? Das uns bekannte Universum hat ungefähr 100 Milliarden Galaxien. JEDE Galaxie hat mehrere 100 Milliarden Sonnen ....

  • Antwort von trixieminze 16.02.2012

    Da wird nichts gekrümmt !

  • Antwort von Hulusi 15.02.2012

    also wenn ich eins von beiden wählen müsste, würde ich konvex wählen...

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!