Kritische Situation mit Jungen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Jbee11

Bruder geht vor Luder. Wenn er nicht will das sein bester Freund mit der Frau zusammenkommt die er liebt, dann muss sein bester Freund das akzeptieren und es nicht tun, auch wenn es ihm das Herz bricht. Männerfreundschaften sind wichtiger als Romanzen und gebrochene Herzen. Soviel Ehre sollte man haben, den Wunsch eines Freundes respektieren, auch wenn es heißt selber Opfer bringen und zu leiden.

Hilft dir auch nicht weiter daher mein Rat: Bequatsch deinen guten Freund, dass er sein "Verbot" aufhebt, immerhin will er doch bestimmt das "du glücklich bist", "auch wenn es nicht mit ihm ist". Auf einer tieferen, schmerzvollen Ebene haben verliebte Männer nämlich diesen Wunsch, dass sie wenigstens "glücklich" ist auch wenn es ohne ihn ist. Entweder wird er dann sein Verbot aufheben oder weiter rumschmollen und seinem Freund  immernoch verbieten was mit dir zu haben. Sowas ist nicht leicht für ihn, immerhin ist das sein bester Freund und du die Frau die er liebt. Das wird ihm wehtun und diese Verbindung zu erlauben bzw. zu tolerieren ohne seinen Freund dafür zu hassen, das erfordert wahre Charackterstärke. Und du solltest hoffen das er sie besitzt, ansonsten kannst du nur hoffen das sein "bester Freund" einbricht bei dir und sein Wort gegenüber seinem "besten Freund" bricht, für dich. Und dann sollte das es auch Wert gewesen sein für euch. Denn für eine kurze Äffare eine langjährige Männerfreundschaft zu zerstören, das ist es wirklich nicht wert. Naja jedenfalls, viel Erfolg bei der Sache noch und sieh zu das du nicht die Freundschaft zerstörst!

MfG Müller

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

OK ich gebe dir Recht im Alter von ca. 20 Jahren bist Du natürlich kein kleines Kind mehr aber davon ungeachtet benehmt ihr euch alle drei mit durchaus unterschiedlicher Wichtung ganz genau wie kleine Kinder und ich sage dir auch warum ich das so sehe. Die Sache mit deinem einstigen Freund ist für dich ungeachtet dessen, das dieser noch vermeintlich wohl auf dich steht inzwischen gegessen und Du bist nun an seinem besten Freund interessiert. Dieser Depp hingegen, anders kann ich den kaum nennen, lässt sich von deinem quasi Ex Freund trotz vorhandenen Interesse an dir dahingehend beeinflussen, de facto die Finger von dir zu lassen und das nur weil dieser das nicht möchte. Dabei ist doch die Situation klar wie Kloßbrühe und ergo in dieser Konstellation bist Du sozusagen das Zünglein an der Waage und ergo Du ganz alleine entscheidest wem Du dich zuwenden möchtest und Du hast dich auch bereits entscheiden und zwar für den besten Freund von deinem Ex Freund und daran wird sich auch nichts ändern egal wie sehr das deinen Ex Freund wurmt. Setzt euch mal zu dritt an einen Tisch und betrachtet mal die Angelegenheit genau aus dieser Warte und dann sollte die Angelegenheit auch geklärt sein.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

etwas

(bestimmt kennt irgendwer ne Lösung für verkorkste Beziehungen ;))

Nehmen wir mal le Verstand in Verbindung mit deinem Geist:
Was hindert dich am Zusammenkommen mit A?
Was hindert dich am Zusammenkommen mit B?
Was hindert dich daran diesen Versuch aufzugeben und nicht etwas zu warten, bis etwas kommt, worauf du dich ohne diese Kompliziertheit einlassen kannst?
Die tiefste und wahrste Antwort ist Deine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du die Freundschaft der beiden zerstören willst, dann nur zu.

Du könntest es aber auch einfach gut sein lassen und warten bis du einen jungen triffst mit dem es nicht schon von Anfang an Probleme gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir davon abraten, solche Sachen mit besten Freund von Ex Freund können sehr oft in einer kaputten Freundschaft, Beziehung und wenn du Pech hast sogar Gewalt enden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?