Frage von Andrastor, 37

Kritik über Expose?

HI Leute!

Wie einige von euch wissen, hab ich mein zweites Buch vollendet und werde es in den nächsten Tagen an Agenturen schicken.

Die meisten Agenturen verlangen ein kurzes Expose über das Buch und da ich eine absolute Niete darin bin so etwas anzufertigen bitte ich hier um Kritiken, Rat, Anregungen und Verbesserungsvorschläge.

Haltet euch nicht mit Kritik zurück, je härter desto besser!

Hier das Expose:

Exposé: Tika

Goblins sind wild, ungebildet, unhygienisch, egoistisch, gierig, feige und faul. Sie sind der verachtete Abschaum der sprachfähigen Völker. Das Letzte vom Letzten. Doch nachdem der Gott der Gerechtigkeit eine Änderung erwirkt, wird ein Goblinmädchen geboren, dass die Welt ihrer Art auf den Kopf stellt. Tika Sie ist neugierig, mutig, schlau und lässt sich nichts gefallen. Dadurch fällt sie leider nicht gerade positiv in ihrem Stamm auf und nach einem Streit gegen die Stammesführerin verlässt sie mit wenigen Freunden ihre Familie und zieht fort ihren eigenen Stamm zu gründen. Doch auch wenn sie sich selbst als mutige Abenteurerin sieht, sieht der Rest der Welt sie unverändert als Goblin. Als Abschaum. Dadurch eckt sie immer wieder an anderen an. Wilde Trolle wollen sie bestehlen und als sie sich wehrt, ziehen sie gegen die Goblins in den Krieg. Kaum aus der Gefahr entronnen, machen Tika und ihre neue Gruppe Bekanntschaft mit Menschen, welche die Goblins aus Spaß jagen und töten. Geschlagen, gedemütigt und entmutigt verlässt Tika mit ihren überlebenden Freunden ihr zu Hause und kehrt zurück zu ihrem alten Stamm, wo sie für die Stammesmutter Tierfelle jagen müssen. Ihr Hass gegen die Mutter und die Menschen brennt tief in ihr und das Leben dass sie führen müssen ist nicht für sie bestimmt. Sie zettelt einen Aufstand an und übernimmt die Kontrolle über den Goblinstamm. Sie organisiert ihre Stammesbrüder und Schwestern und beschließt sich an den Menschen zu rächen. Schließlich führt sie die Goblins in den Kampf gegen die Freistadt der Menschen und nach langen und mühsamen Kämpfen, triumphieren die Goblins über den übermächtigen Gegner und vollbringen damit etwas womit niemals jemand gerechnet hätte.

Genre: High-Fantasy Biographischer Abenteuerroman

Setting: Steinzeit (aufgrund der Lebensweise der Goblins)

Seitenanzahl: 212

Wichtige Figuren:

Tika: Hauptfigur, ein mutiges, aufgewecktes, freches, entschlossenes, aber auch liebevolles Goblinmädchen, welche die Leser von ihrem ersten bewussten Moment durch Freude und Leid, Liebe und Tod bis zu ihrem Sieg über die Menschen begleiten.

Ogna: Stammesmutter von Tikas Goblinstamm. Tika, sowie alle anderen Goblins des Stammes sind Ognas Kinder. Sie ist groß, fett, faul, unglaublich kräftig, aber auch überraschend intelligent und gerissen. Sie hat ihren Stamm fest im Griff und weiß wie sie diesen Zustand beibehalten kann. Sie zieht sich als roter Faden durch das ganze Buch, auch wenn sie nicht anwesend ist und sogar nach ihrem Tod spüren die Leser ihren Einfluss und lernen

Antwort
von anon6378, 21

Ich bin ebenfalls kein Experte auf dem Gebiet des Exposé . Würde es aber so stehen lassen, wobei es mir so vorkommt, als würde ein bisschen viel verraten. Aber muss ja, denk ich mal.
Kleiner Tipp man kann es auf leichterem Weg als E-book herausbringen. Als Independent Autor.

Kommentar von Andrastor ,

Ja, es soll alles verraten :P zumindest zusammenfassen, damit die Agentur einen Überblick erhält.

Wie ist das mit der Veröffentlichung als E-Book, ich kenn mich da nicht so aus, wie sieht es aus bezüglich Werbung und Verdienst?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community