Frage von XA0711, 47

Kritik eher auf Politik bezogen?

Ist allgemeine kritische Einstellung gegenüber Flüchtlingen nicht eher eine kritische Einstellung gegenüber der Regierung?

Antwort
von himako333, 11

Was bezeichnest Du als allgemein kritische Einstellung gegen Flüchtlinge?

Also ich habe überhaupt nichts gegen einen Menschen der hier Schutz sucht, ich finde es ist ein Kompliment an unsere Wertegemeinschaft, es hat sich in den entlegensten Winkel des Planeten rumgesprochen hier wird die Menschenwürde geachtet. 

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Politik, 19

Wenn man mit dem Esel unzufrieden ist, macht es keinen Sinn, den Sack zu prügeln.

Wer mit der Regierung unzufrieden ist und deswegen gegen Flüchtlinge hetzt, zeigt keine "kritische Einstellung", sondern kritikunfähige Dummheit!

MfG

Arnold

Antwort
von scatha, 22

Ja, deswegen werden da ja schon Tabus aufgebaut. Beim Spiegel wird schon nach schärferen Maßnahmen geschrien. Der Artikel ist übrigens recht beängstigend.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/angriffe-auf-fluechtlinge-rassistische...

Kommentar von Apfelkind1986 ,

Ich glaube, dass Fremdenhass ein Tabu ist, muss nicht erst aufgebaut werden.

Und nein, Angriffe auf eine (schwache) Gruppierung ist kein legitimes Mittel, nur weil man die Politik der Regierung nicht mag. Wählen soll da übrigens helfen. ;)

Kommentar von scatha ,

Vielleicht spüre ich dieses Tabu nicht so stark weil ich 15 Jahre früher geboren bin, aber du hast recht, es existiert schon. Und soll eben noch verschärft werden. - aber was auch immer, jedenfalls wird zur Zeit damit politisch gespielt. Die ganze Affäre dient irgendwie einem anderen Zweck, und mir ist nicht klar welchem. Das wird sich natürlich bald zeigen.

"Wählen soll helfen" ? .. Na da bin ich mir nicht sicher. Neue Parteien mit neuen Ideen kommen wegen Medienignoranz gar nicht erst auf, bzw es wird gegen sie gehetzt. Die meisten Bürger scheinen doch "irgendwie" zufrieden zu sein und wählen CDU/SPD. Das ganze Wählen scheint eher nur dazu da zu sein, dem Bürger das Gefühl zu geben, er könnte etwas ändern, und die EU-Regierung ist sowieso nicht gewählt worden.

Kommentar von Apfelkind1986 ,

Die meisten Bürger scheinen doch "irgendwie" zufrieden zu sein und wählen CDU/SPD.

Dann ist doch alles in Ordnung. Und ja, ich bin zufrieden und mit der Bundespolitik zu 80% einverstanden.

Auch das Europaparlament ist gewählt worden. Die Leute kapieren nur nicht, wie wichtig die EU für die nationale Gesetzgebung ist und gehen nicht zur Wahl. Selbst Schuld.

Kommentar von scatha ,

Das geht wohl nach dem Motto: Der Teufel den man kennt ist immer noch besser als der Teufel, den man nicht kennt.
Immerhin haben wir noch alle zu essen und dürfen (größtenteils) frei herumlaufen und -fahren.

Antwort
von Modem1, 17

Natürlich so ist es, sieh sie dir an die Truppe von Komikern.

Kommentar von Apfelkind1986 ,

Du kannst es besser?

Kommentar von scatha ,

Er nicht, und Du und ich auch nicht. Volkswirtschaft ist ein komplexes Thema, und die Dinge sind nicht immer so wie sie scheinen. Aber es gibt durchaus Möglichkeiten für eine bessere VOLKS-orientierte Politik.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community