Kritik an globalem Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi! Also das ist eine sehr gute Frage, allerdings vielleicht nur etwas zu speziell zum halbwegs angemessenen Beantworten:-) Ich erinnere mich einfach mal an meine eigene Jugend und denke, dass diese konkreten Themen für normale Schüler deutlich zu abstrakt formuliert sind.

Mein Ansatz für ein gesteigertes Interesse der Rezipienten wäre, zunächst vielmehr auf selbst erlebte, gut verständliche und nachvollziehbare Fallbeispiele mit verschiedenen Handlungs-Ideen und entsprechenden Konsequenz-Abläufen einzugehen, und daraus dann den logischen Bezug auf die Hauptthematik zu erarbeiten. Themen einfach nur vorgesetzt zu bekommen, schreckt per se in dem Alter schon gründlich ab;-)

Im Nachhinein, als erwachsener Mensch, hat mir persönlich sowohl in der Schule als auch während des Studiums definitiv in einigen Bereichen der nachhaltige Lernansatz gefehlt. Zu vieles an wichtigem Lehrstoff wird stumpfsinnig nur für die Prüfungen gepaukt und danach sofort wieder vergessen, weil niemals ein Bezug zur tatsächlichen Anwendung des Gelernten aufgebaut wurde.

Liebe Grüße, und toi toi toi für die Prüfung!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab Minute 23, könnte interessant sein...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was verstehst du unter "Bildung für nachhaltige Entwicklung" ?

Ich habe KEINE AHNUNG, was DAS bedeuten soll !

Umgekehrt wär's (für mich) eventuell verständich: "Entwicklung für / von nachhaltige/r Bildung"....

pk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung