Frage von Squarox, 26

Kritik an der BRD in den 70ern?

Welche berühmten Personen oder Organisationen AUßER der RAF kennt ihr, die in den 70ern Kritik an der BRD übten? Danke ;)

Antwort
von dataways, 14

Kritik am System übten vor allem die Sozialdemokraten und ihre Organisationen, so unglaublich das klinken mag. Bis zum Godesberger Programm 1959 wollte die SPD eine andere Republik. Kurt Schumacher konnte man als linken Nationalisten bezeichnen, der ein ganzes Deutschland ohne explizite Westbindung und vor allem ohne so schnelle Wiederbewaffnung wollte, also den Weg gehen wollte, den Österreich eingeschlagen hat. In den 60er Jahren war es die APO, die sich aus dem SDS rekrutiert hat und aus der später die RAF hervorgegangen ist.

Aus den Resten der APO ist in den 70ern auch die Friedensbewegung entstanden, die einen dritten Weg zwischen den Bündnisblöcken NATO und Warschauer Pakt gesucht hat. Die Mehrheit der Friedensbewegung bekannte sich allerdings zur freiheitlich demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik. Aus der Friedensbewegung sind die ÖDP und die weit erfolgreichere Partei Die Grünen entstanden.

Am linken Rand waren der maoistische KBW sowie die aus der DDR/SU gesteuerten Parteien DKP und SEW (Westberlin) ohne nennenswerten Erfolg tätig.

Am rechten Rand waren vor allem die NPD, die 1969 beinahe in den Bundestag eingezogen wäre, in Berlin der Bund Freies Deutschland und in den 80ern die Republikaner tätig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten