Frage von Filme1998, 40

Krisen = Chancen?

Um nochmal genauer auf meine Frage zurückzukommen, wollte ich Fragen, in wie fern, Krisen ( Jegliche Art von Krisen ) Chancen darstellen können?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Gleitzeit84, 22

Krisen können insofern meistens Chancen darstellen, da man seine durchschnittliche Leistung, um sie zu überwältigen, steigern muss. 

Auch kann man während der Krisenbewältigung neue Fähigkeiten erlangen und über sich hinaus wachsen. 

Krisen können also auch zur Weiterbildung anspornen.

Frei nach dem Motto "Was einen nicht umbringt, macht einen härter."

Viele Grüße

Antwort
von Matahleo, 18

Hallo Filme1998, 

jede Krise kann eine Chance sein. Warum? Weil man aus jeder Krise, also schwierigen Situation etwas lernen kann. 

Ich lebe nach dem Motto: Jeder Tag, der nicht mein Freund war, wollte mein Lehrer sein. 

Stell dir vor, du liest gerne. Du hast ein volles Bücherregal und liebst deine Bücher über alles. Dann tritt ein Wasserschaden ein und die Hälfte deiner Bücher musst du wegschmeißen, weil sie nass sind. 

Das ist eine klare Krise, nicht nur, dass der Wasserschaden ein Problem darstellt, nein, auch einige deiner liebsten Bücher sind dahin. 

Aber, jetzt hast du die Chance neue Bücher anzuschaffen und zu lesen, denn jetzt hast du wieder Platz im Regal. 
Der Weg ist frei geworden für neuen Lesestoff, also für neue Erfahrungen. 

Vielleicht hilft dir das als Erklärung, warum Krisen auch Chancen sein können. Natürlich nur im übertragenen Sinne.

LG Mata

Kommentar von Filme1998 ,

Das ist echt ein schönes Beispiel. Dankeschön :)

Antwort
von Dahika, 9

Krisen können einen brechen, sie können einen aber auch stärker machen.

Antwort
von kubamax, 19

Das machen einem Psychologen immer weiß. Ich bin mir nicht sicher, dass man immer gestärkt aus einer Krise hervorgehen kann. Auf jeden Fall lernt man, nicht mehr denselben Fehler zu machen. Manche werden bei Krisen kreativ und finden neue Wege.

Kommentar von Gleitzeit84 ,

Es steht ja nirgendwo "immer" und eine Chance ist nur eine Chance, keine Garantie ;)

Kommentar von Dahika ,

man geht nicht immer gestärkt aus einer Krise hervor. Das behauptet kein Therapeut. Man kann in einer Krise zerbrechen, aber man kann auch gestärkt aus einer Krise hervorgehen.

Kommentar von kubamax ,

Ich habe das Buch von Jens Baum gelesen. Wie es weitergeht, wenn nichts mehr geht. Er schreibt, man muss sich eingestehen, dass man immer selbst mehr oder weniger an der Krise beteiligt war. Viele wollen das nicht wahrhaben. Gut fand ich auch den Tip, sich erstmal für sich selbst zu sorgen. Und wichtig: Nicht Grübeln, aber viel Nachdenken. Nachdenken erzeugt Ideen. Ideen erzeugen Taten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten