Frage von Unrealbirth, 26

kripo obwohl vor ca. 4-6 jahren therapie?

Hallo, Ich habe ein problem, welches darin besteht, dass ich gerne zur kripo gehen möchte. Zurzeit mache ich mein abi und werde diesen voraussichtlich im jahr 2017 abschließen und danach entweder studieren oder sofort mit der ausbildung als polizist beginnen. Allerdings war ich vor ca. 5 jahren in therapie aufgrund suizidgedanken. Ich habe mich auch geritzt, jedoch nur am ober- und unterarm und nicht in der nähe der pulsschlagader. Ich werde 20 1/2 jahre alt sein wenn ich mein abi habe also würde es ab dem zeitpunkt 6 jahre her sein, dass ich aus der klinik (erfolgreich) entlassen wurde. Die narben sind immer noch sichtbar, aber ist es immer noch möglich mich bei der polizei zu bewerben?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von gluecksjunge, 26

Du kannsr zur kripo wenn du es erfolgreich verlassen hats und keine qeiteren strafen hast geh doch mal nachfragen ;)

Antwort
von TrudiMeier, 14

Bewerben kannst du dich natürlich. Psychotherapeutische Behandlungen, Selbsttötungsversuche , - absichten sind ein Ausschlußkriterium. Bei abgeschlossenen Therapiemaßnahmen müssen entsprechende fachärztliche Berichte eingereicht werden. (Wobei ich davon ausgehe, dass es in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich gehandhabt wird.)

Antwort
von atzef, 14

Deine psychischen Probleme wären definitiv ein KO-Kriterium für deine Bewerbung bei der Polizei. Das Risiko, einen psychisch labilen Menschen zu beschäftigen, werden die kaum eingehen. Dein Schriftbild betrachtend scheiterst du allerdings auch schon im Einstellungstestverfahren an deiner Rechtschreibleistung...

Antwort
von Victor425, 23

Ich meine schon, aber die Chancen für dich stehen schlecht. Ich weiß nicht ob du das verschweigen darfst.

Kommentar von Unrealbirth ,

Verschweigen werde ich es nicht ich denk mal die würden es ja sonst selbst herausfinden

Kommentar von Victor425 ,

Das ist gut. Es wird aber dann sehr schwer für dich werden angenommen zu werden. Die Auswahl ist schließlich sehr groß.

Antwort
von Dickerchen123, 9

Hallole

bei jeder Polizeidirektion / Polizeipräsidium gibt es auch Einstellungsberater. Schau mal bei der für deinen Wohnort zuständigen PD nach und vereinbare einen Termin mit Einstellungsberater. Der oder die wird dich kompetent beraten können.

Alles Gute

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten