Kriegt man in der Schweiz einen Job wenn man in umgebautem VW übernachtet?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Schweiz kennt keinen Mindestlohn. Und gerade die Landwirtschaft ist für ihre tiefen Löhne bekannt.

Gerade auf einem Bauernhof würdest Du vielleicht gegen EUR 3000.00 im Monat verdienen, keine Ahnung. Auf jeden Fall kein Vermögen. Quelle 

http://www.agrimpuls.ch/fileadmin/agrimpulsch/Arbeitsrecht/Merkblatt_und_Richtlöhne_2015D.pdf

Und das ist nur eine Richtlinie, der Bauer kann auch tiefere Löhne auszahlen. Keine Angst, er findet Arbeitnehmer aus Rumänien oder Polen, die für weniger arbeiten.

Davon abgezogen werden die Beiträge für die Sozialversicherungen und die Unfallversicherung. Dazu kommt, dass Du das Geld ja versteuern musst. Wenn Du offiziell in Deutschland wohnen bleibst, dann an diesem Wohnort. 

Wenn Du in die Schweiz ziehst und zum Beispiel den Bauernhof als Wohnsitz angibst, dann wird Dir die Steuer direkt vom Lohn abgezogen, auch bist Du verpflichtet, Dich bei einer Krankenkasse anzumelden, die ja auch nicht gerade billig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keinen Mindestlohn in der Schweiz. Man wollte vor 1-2 Jahren mal einen Mindestlohn von 4000 CHF einführen, das wurde allerdings abgelehnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst das Geld in Deutschland versteuern, da du ja dort deinen WOhnsitz hast... Bringt dir also nicht viel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mich an das Arbeitsamt in Lörrach wenden, ob die was hätten, wo du pendeln kannst. Einfach mal probieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Feuerzeug26
12.11.2015, 22:16

Ich möchte aber nicht nach Lörrach ziehen, dann geht nur haufen Geld für Miete drauf. Hier habe ich ein Häuschen geerbt und wenn ich mal ein halbes Jahr weg bin (idealerweise im Winter), brauch ich im Sommer nichts arbeiten ;) 

0

Wer in der Schweiz Arbeiten will, muss bei der Einrese, einen gültigen Arbeitsvertrag vorzeigen. Einfach in die Schweiz einreisen und dann erst einmal Arbeit suchen ist keine gute Idee, denn ohne Arbeitsbewilligung, läuft man geradewegs in die Schwarzarbeit. Auch von den Sozialwerken ist gar nichts zu erwarten, denn Arbeitslosenentschädigung erhält erst, wer minimum 2Jahre Beiträge eingezahlt hat. Nur Schweizer Einzahlungen Zählen, alle andern nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ganze muss auch versteuert werden..: sollte man nicht vergessen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Feuerzeug26
12.11.2015, 22:17

Aber nach Schweizer Recht oder, wenn ich mich in der Schweiz aufhalte?

0
Kommentar von PLOOS
12.11.2015, 22:21

Dort wo du Deinen Wohnsitz hast ... Also vermutlich Deutschland

1
Kommentar von PLOOS
14.11.2015, 08:41

Kann man ja auch kaum bezahlen... Wenn ich sehe das da n bigMac Menü 13 Franken kostet... Hier 8€ Ca  unglaublich die Preise da drüber

0

ich habe gehört, in der Schweiz ist der Mindestlohn bei 30 Euro und man darf als Deutscher dort 90 Tage arbeiten.

Das ist falsch. Erstens gibt es keinen allgemeinen Mindestlohn und zweitens ist die Währung immer noch der Schweizer Franken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Feuerzeug26
14.11.2015, 01:44

Mir wurde gesagt, daß man mindestens 30 Franken verdient wer weniger kriegt kann den Arbeitgeber anzeigen und der kommt dann ins Gefängnis? Hat der dann was verwechselt? Also ich weiß, daß man in der Schweiz recht schnell mal ins Gefängnis kommt auch wenn man das zweite mal über rote Ampel fährt aber da muß man eben dann aufpassen und anständig fahren

0

Was möchtest Du wissen?