Frage von KendrickLamar1, 49

Kriegt man Halluzinationen wenn man zu lange wach ist und wieso konnte ich meinen eigenen Körper nicht mehr steuern?

Letzte Nacht war ich noch um 3 Uhr wach aber schon relativ müde, konnte aber nicht schlafen. Ich bin dann im Bett gelegen hab meine Augen, obwohl ich wach war, nicht mehr aufbekommen und konnte mich, so sehr ich es versucht habe, nicht mehr bewegen (es war wie eine Starre). Dazu kam dann, dass ich das jaulen von meinem verstorbenen Hund (schon 3 jahre her) gehört habe und ich hatte das Gefühl jemand würde neben mir sitzen. Da ich aber meine Augen nicht auf bekommen habe und mich nicht bewegen konnte hab ich dann einen Puls von 180 bekommen und konnte erst recht nicht schlafen. Zwischen durch bin ich immer wieder raus gekommen aus der Starre aber jedes mal wenn ich meine Augen geschlossen habe, hab ich mir andere Sachen eingebildet.

Antwort
von toneRing, 24

klingt nach dieser schlafparalyse die du erlebt hast, dein körper schläft sozusagen aber du bist noch wach und dein gehirn fängt an zu träumen  ist manchmal nicht besonders schön denn man vernimmt geräusche und bilder die das gehirn produziert was eigentlich im traum erscheint. dadurch wirkt es so als würden die bilder in echt auftauchen. das kann ziemlich erschreckend sein aber man muss sich zwingen einfach liegen zu bleiben und ruhig zu sein. diese schlafparalyse nutzen viele zum luziden träumen. ich mag das persönlich nicht ..... wenn man sich nicht bewegen kann...

Kommentar von KendrickLamar1 ,

Ich dachte schon ich bin nicht mehr ganz sauber😂😅

ja das war echt richtig beängstigend. Ich war froh als ich dann endlich nichts mehr mitbekommen habe, quasi eingeschlafen bin.Vielen dank für die Antwort:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community