Kriegt man eine Geldstrafe wenn man bei der Db erwischt wird?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Guten Abend,

wenn du einen "gültigen" Fahrschein für die 2. Klasse hast, aber in der 1. Klasse damit angetroffen wirst spricht man von einem nicht zur Fahrt gültigen Fahrschein. Der Zugbegleiter, Kundenbetreuer, Zugschaffner oder Zugchef wird dir eine Fahrpreisnacherhebung (Erhöhtes Beförderungsentgelt) in Höhe von mind. 60 Euro ausstellen. Das wäre der Fall wenn sich das Personal an die Tarif- und Beförderung'sbestimmungen halten würde. Es gibt aber auch einige die dich kurz belehren und dann in die 2. Klasse schicken, darauf würde ich mich nicht zu 100% verlassen.

Außerdem erfüllt man den Straftatbestand "Erschleichen von Leistungen" gem. StGB. In Fernzügen der DB AG hat man außerdem die Möglichkeit einem Aufpreis zu zahlen für die 1. Klasse wenn man einen Fahrschein für die 2. Klasse hat.

Viele Grüsse,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist Erschleichen von Leistungen nach § 265a StGB, also mit einer Schwarzfahrt gleich zu setzen.

Du hast mit einem Ticket der zweiten Klasse keine Berechtigung in der ersten Klasse zu verweilen.

Daher kann es hier das übliche erhöhte Beförderungsentgelt von 60 € und eine Strafanzeige wegen Verstoß gegen § 265a StGB geben.

https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/\_\_265a.html

Natürlich kannst du auch auf einen milden Zugbegleiter treffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haha meist wirst du zurück geschickt. Aber wenn du Pech hast, musst du den Preis für die 1. Klasse zahlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RechtsNotar
16.04.2016, 20:09

Das muss man nicht.

0

Man kann auf doof stellen und dann wird meist ein Auge zugedrückt, wenn man Pech hat muss man für die erste Klasse zuzahlen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RechtsNotar
16.04.2016, 20:10

Das muss man nicht.

0