Kriege mein Leben nicht in den Griff?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

An erster Stelle wäre es vielleicht hilfreich, dich einem Psychologen oder Psychologischen Berater anzuvertrauen, der einen unvoreingenommenen Blick auf dein Leben werfen und dir zu Lösungen verhelfen könnte, die du zur Zeit nicht sehen kannst, weil du vor lauter Problemen dein Leben nicht sehen kannst. Vielleicht bist du an einem Punkt, wo du neu anfangen musst, weil alte Antworten und Strategieren nicht mehr befriedigen oder keine Hilfe mehr sind. Was du heute schon tun könntest ist eine Liste aufzustellen, besser gesagt, du nimmst dir ein Blatt und teilst es in drei Teile auf: a) Was dich an deinem Leben stört, b) was du behalten möchtest, c) was dich zufrieden machen oder Antworten auf deine Probleme geben könnte. Schreib es dir ohne (!) nachzudenken von der Seele, du wirst erstaunt sein, was du später in welchem Bereich des Blatts lesen wirst.

Danach kannst du überlegen, ob du eine bestimmte Sache verändern kannst und wie du sie verändern kannst. Wenn deine Beziehung ungesund ist, musst du versuchen mit deinem Partner darüber zu reden. Wenn es anders nicht geht, musst du dich trennen und Freiraum für Veränderungen in deinem Leben schaffen. Wie läuft es in der Arbeit oder in der Ausbildung? Mit deinem Einkommen? Deiner Wohnung? Fühlst du dich in deiner Ortschaft wohl? Hast du das Bedürfnis nach Weiterbildung?

Suche doch einen Psychologischen Berater auf, damit der einen unvoreingenommenen Blick auf deine Situation wirft und mit dir zusammen Veränderungen überlegt, durch die er dich dann auch begleiten würde. Vielleicht ist es wirklich an der Zeit einen Schnitt zu machen und ohne starren Plan dem zu öffnen, was dein Leben dir schon bei der nächsten Kurve anbieten könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Offensichtlich brauchst du als erstes jemanden,dem du dich anvertrauen kannst. Jemandem im realen Leben. Du könntest dir einen Psychologen oder Psychiater suchen. Wenn man alles in sich reinfrisst,holt einen das irgendwann ein und man muss auch einfach mal alles rauslassen können.

Wenn du das in deinem privatem Umfeld nicht tun kannst,dann kann ein Arzt.mit der nötigen Fachkenntnis dir vielleicht helfen.

Oder vielleicht hilft auch ein stationärer Aufenthalt in einer Klinik um mal von allem wegzukommen oder betreutes/ambulant betreutes  Wohnen mit sozialarbeitern. Die können dir auch organisatorisch viel helfen und dich beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Reden hilft ja, aber wenn du unglücklich bist dann musst du einen neuen Lebensabschnitt beginnen. Dich von schlechten Dingen und Personen lösen. Nur allein reden wird dein Leben nicht ändern, denn nur du hast in der Hand, wie es dir in den nächsten Jahren geht. Versuch dich wieder selbst zu lieben und fang ein neues Leben an. Gib dir eine Chance dein Leben zu verbessern aber das geht nur mit viel Mut und Geduld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst eine person zum reden jemand dem du alles erzählen kannst öffne dich jemandem an. Das leben ust manchmal unfair und hart doch das alles in sich reinzufressen ist keine lösung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,
Du solltest jemanden haben, mit dem Du reden kannst.

Freunde, Familien und Beratungsstellen wären die richtigen Ansprechpartner.

Anonym kannst Du dich natürlich auch unterhalten, z.B. bei der Telefonseelsorge, die rund um die Uhr besetzt ist.

0800 111 0 111
0800 111 0 222

Unter https://chat.telefonseelsorge.org/index.php kannst Du dich auch mit Mitarbeitern der Telefonseelsorge online unterhalten.

Du solltest auch über psychiologische Hilfe nachdenken, alles worüber ihr euch unterhaltet ist durch das Arztgeheimnis geschützt.

Schämen brauchst Du dich nicht, denn Du stehst bestimmt nicht alleine da.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Suche dir Hilfe. Du könntest bei der Telefonseelsorge anrufen und nach einer Beratungsstelle in deiner Nähe fragen, je nach deinem Anliegen.
Du schreibst zu wenig über dich, um einschätzen zu können, ob eine Psychotherapie für dich sinnvoll ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung