Frage von IrgendwieJa, 61

Kriege immer noch kein Kindergeld, brauche das wegen meiner Krankheit?

Hallo ihr lieben, Ich 19J. bin aus Gründen zuhause ausgezogen. Ich gehe noch zur Schule und musste denen eine Schulbescheinigung geben. Das tat ich vor 2 Monaten. Kindergeld kriege ich immer noch nicht. 400 kriege ich noch von denen. Mir bleiben deswegen, weil das fehlt, nur 200 Euro zum Leben. Ab und zu + extra Geld weil ich mir ein wenig dazu verdiene. Kann man denen irgendwie Druck machen? Ich habe eine Krankheit ( Epilepsie ) und bin auf Tabletten angewiesen... diese sind aber bald alle und ohne das Geld kann ich mir keine Tabletten leisten, geschweige meine Krankenhaus Aufenthalte. Bin deswegen schon 25 Euro im Minus .

Antwort
von Apfel2016, 31

Deine Eltern sind in erster Linie berechtigt das Kindergeld zu bekommen. Haben sie es beantragt oder hast du einen Antrag auf Abzweigung gestellt? Falls du diesen Antrag gestellt hast, solltest du bei der Kindergeldkasse anrufen und nochmal nachfragen was damit ist (Dafür brauchst du deine Kindergeldnummer).

Läuft es weiterhin über deine Eltern (da kein Abzweigungsantrag gestellt wurde) musst du dich an deine Eltern wenden.

Kommentar von IrgendwieJa ,

Das soll auf mich laufen, aber dauert halt. Bin drauf angewiesen

Kommentar von Apfel2016 ,

Dann ruf dort an und bitte deinen Antrag vorzuziehen...Die Behörden haben sehr lange Wartezeiten, in Berlin teilweise bis zu sechs Monaten.

Bekommst du Geld vom Arbeitsamt? Hast du dort einen Bearbeiter? Es gibt die Möglichkeit dort ein Darlehen zu bekommen (für deine Medikamente) und wenn die Kindergeldkasse zahlt, kannst du das Geld zurück zahlen. Das wäre aber nur eine Notlösung und muss dort genehmigt werden.

Antwort
von ragglan, 7

Du bist Chronikerin und hast ein vermindertes Einkommen, spreche deine KK mal darauf an, ob du deine Belastungsgrenze als einmaligen Betrag im Jahr zahlen kannst (bei chronisch Kranken so um die 50 €). Damit erhältst du einen Befreiungsausweis, der für ein Jahr gilt (Veränderungen im Einkommen müssen angezeigt werden) und du keine Zuzahlungen mehr leisten musst. Auch nicht für deine Medikamente.

Wenn du die Auszahlung des KG an dich beantragt hat, die Behörde alle notwendigen Unterlagen dazu vorliegen hat, ist es eine Zeitfrage. Sicherlich kannst du dort täglich anrufen, damit dein Antrag (weil die von dir genervt sind ohne Ende ;) ...) im Stapel nach oben rutscht.

Auch ist die Frage, wann der Termin für die Auszahlung ist. hast du deine Kindergeldnummer, dann schau mal hier

http://www.kindergeld-auszahlungstermine.de/kindergeld-auszahlungstermine-2016/

wann für dich der jeweilige Auszahlungszeitraum ist.

Antwort
von glaubeesnicht, 23

Hast du denn einen Abzweigungsantrag gestellt? Wenn nicht, bekommen deine Eltern das Kindergeld überwiesen.

Kommentar von IrgendwieJa ,

Ja icj soll das kriegen, Dauert aber voll

Antwort
von m01051958, 23

die Mühlen der Behörde laufen halt etwas langsam .. bekommst es aber nachbezahlt.. 

Aber anrufen und Situation erklären kann nicht schaden !

Antwort
von Kandahar, 22

Das Geld geht an deine Eltern. Die können beantragen, dass das Geld an dich überwiesen wird.

Kommentar von IrgendwieJa ,

Soll ja auf mich gehen, die Behörden brauchen aber solange 

Antwort
von wilees, 12

Es wird nicht besser, wenn Du die identische Frage unter einem 2. Account noch einmal stellst.

Anderer Account:.....ichhassesommer,

https://www.gutefrage.net/frage/ich-kriege-kein-kindergeld-bin-aber-drauf-angewi...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community