Frage von LinPie, 103

Kriege ich Unterhalt, auch wenn ich eine Ausbildung beginne & volljährig bin?

Hallo liebe Community.

Erstmal zu meiner Person:

Ich bin 19 Jahre alt, besuche momentan noch ein Fachgymnasium & werde in ein paar Wochen mein Abitur erhalten.

Momentan erhalte ich monatlich 250 € von meinem Vater, 3 weitere meiner Geschwister wohnen bei ihm und seiner Frau.

Ich selbst lebe bei meiner Mutter und ihrem Mann + Kind, sie behält natürlich noch das Kindergeld für mich ein, hatte anfangs jedoch auch verlangt, dass ich 100 € von den 250 € abgebe, obwohl ich meine Fahrkarte zur Schule (~95€) selber trage (kriege das später natürlich auch erstattet). Inzwischen haben wir uns geeinigt, dass ich ihr 20 € pro Monat zahle, da ich mich selbst versorge und eigentlich nur noch Strom, Wasser & Internet beziehe & natürlich meinen Schlafplatz.

Ich habe übrigens auch kein eigenes Zimmer, wir haben nur eine 3-Raum-Wohnung.

Desweiteren: Nach meinem Abitur habe ich eine kleine Überbrückungszeit, bis meine Ausbildung anfängt. Für meine Ausbildung ziehe ich nach Berlin, ich wohne momentan in Sachsen-Anhalt, und dort in eine WG.

Ich habe mich in letzter Zeit ziemlich oft erkundigt, weil Freund und auch folgend die Internetseiten verraten haben, dass ich den Unterhalt selbst nach Beginn meiner Ausbildung von meinen beiden Elternteilen verlangen kann, da ich noch keine abgeschlossene Berufsausbildung habe.

Meine Frage(n) also:

Sind meine Eltern verpflichtet, mir bis zur Beendigung meiner Ausbildung (vielleicht auch dem folgenden Studium) Unterhalt zu zahlen ? Selbst wenn es andere Kinder gibt?

Meine Mutter ist übrigens arbeitslos, wie regelt sich das da ?

& Wo kann ich das alles dann auch schriftlich bestätigen bzw vollziehen lassen ?

Bitte um Hilfe, ich danke im Vorraus! :)

Liebe Grüße

LinPie

Antwort
von vwzicke64, 18

Da du als Volljährige in Ausbildung kein priviligiertes Kind mehr bist, müssen deinen Eltern als Selbstbehalt 1300 pro Elternteil bleiben. Deine jüngeren Geschwister und der neue Ehepartner deiner Eltern gehen dir unterhaltsrechtlich vor. Nach Abzug des Unterhaltes für deine Geschwister und den berufsbdingten Aufwendungen müssen deinen Eltern jeweils 1300 Euro verbleiben, Das heißt damit für dich noch was übrig bleibt, müssten deine Eltern jeweils ein gutes Einkommen haben

Expertenantwort
von Gerhard Krämmer, Dipl.-Wirtschaftsingenieur, 21

Bis zum Ende deiner Schulzeit, während der ersten Ausbildung und in einer kurzen Zwischenzeit zwischen Schulende und Ausbildungsbeginn (max. vier Monate) hast du Anspruch auf Unterhalt von den Eltern, wenn das Kindergeld zusammen mit deinem möglichen eigenen Einkommen deinen "Bedarf" nicht vollständig abdeckt.

Die Höhe deines "Bedarfs" ist davon abhängig, ob du noch bei einem Elternteil wohnst oder nicht.

  • Ist Ersteres der Fall, so hängt dein Bedarf vom Gesamteinkommen beider leiblicher Elternteile ab und orientiert sich an der "Düsseldorfer Tabelle".
  • Wohnst du nicht mehr bei den Eltern , so steht dir ein Bedarf von insgesamt 735 Euro zu, von dem du dann alle deine Lebenshaltungskosten bestreiten musst.

Bevor die Eltern dir Unterhalt leisten müssen, musst du ihnen selbst erst einmal deinen Anspruch nachweisen (Schulbescheinigung, Ausbildungsvertrag) und anhand ihrer Einkommensnachweise und deiner eigenen die Höhe deines gesamten Unterhaltsanspruchs berechen.

  • Unterhalt = "Bedarf" minus Kindergeld und eigenes Einkommen (wovon du einen "Ausbildungsfreibetrag" für Fahrtkosten... abziehen kannst, pauschal 90 Euro)

Dieser Unterhalt teilt sich dann auf die Eltern auf (- nicht je zur Hälfte sondern im Verhältnis ihrer Einkommen zueinander).

(Solange du noch bei deinem Vater wohnen kannst, kann er dir seinen errechneten Anteil statt als Bargeld in Form von Verpflegung und Unterkunft zur Verfügung stellen und auch das Kindergeld dafür verwenden.)

Wenn du bis zu deinem Schulabschluss noch beim Vater wohnst, so zählst du noch als "privilegiertes" volljähriges Kind und bist deinen minderjährigen Geschwister gleichgestellt (und der "Selbstbehalt" deiner Eltern dir gegenüber liegt wie bei den Geschwistern noch bei 1080 Euro).

Nach dem Schulabschluss (oder wenn du bereits vorher ausziehst) bist du dann nicht mehr privilegiert und rutschst in der "Unterhaltsrangfolge" nach hinten. Das bedeutet:

  • Deine Eltern brauchen dir dann nur noch Unterhalt leisten, wenn sie nach Abzug bzw. Anrechnung der Unterhalte für deine minderjährigen (oder privilegierten) Geschwister und ggf. auch Unterhalt für ihre Ehepartner noch mehr als ihren "Selbstbehalt" vom Einkommen übrig haben.
  • Diese Selbstbehalte steigen dann auf jeweils 1300 Euro.

Sollte dir also einer der Eltern aufgrund seines Einkommens keinen Unterhalt zahlen können bzw. müssen, so muss nicht der andere Elternteil dafür einspringen.

Du hättest dann aber ggf. Anspruch auf staatliche Unterstützung - als Azubi wäre das BAB, welches du beantragen müsstest (bei der Arbeitsagentur).

Bezüglich des Unterhaltes kannst du dich noch (bis zum 21. Geburtstag) vom Jugendamt beraten lassen, es kann aber selbst nichts mehr für dich fordern o.ä.

Zwar könntest du auch einen Anwalt beauftragen, doch solange du dich mit den Eltern einigen kannst, solltest du nicht mit "Kanonen auf Spatzen schießen".

Eine anwaltliche Erstberatung würdest du (bei keinem oder nur geringem Einkommen) gegen eine geringe Gebühr (ca. 15 Euro) beim Amtsgericht erhalten (oder einen Beratungsschein dafür).

Einen Unterhaltsanspruch an die Eltern hast du nur während deiner ersten Ausbildung/ Studium.

  • Nur, wenn sich ein auf die Ausbildung aufbauendes Studium direkt anschließen würde und dies mit den Eltern vorher so abgestimmt war, hättest du auch dafür ggf. noch einen Unterhaltsanspruch.
  • Dies dürfte bei dir aber nicht zutreffen, da du ja mit deinem Abi bereits die Voraussetzungen für ein Studium als Erstausbildung besitzt...
Antwort
von Lycaa, 50

http://www.unterhalt.net/kindesunterhalt/kind-volljaehrig.html

Da ist es ganz gut beschrieben.

Heißt für Dich:
Kommt darauf an, was Du selbst verdienst und ob im Pott nach "Versorgung" Deiner minderjährigen Geschwister noch genug übrig für Dich bleibt.

Antwort
von cleverino, 41

Dir steht Unterhalt von deinen Eltern zu, für deine 1. Berufsausbildung (das kann eine Ausbildung oder auch ein Studium sein). Wenn du nach deiner abgeschlossenen Ausbildung noch ein Studium dranhängst, müssen deine Eltern dir keinen Unterhalt mehr zahlen. Dein Kindergeld bekommst du weiterhin (bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres). Du kannst versuchen Bafög zu beantragen.

Antwort
von claudialeitert, 44

Wenn nach Abzug deiner minderjährigen Geschwister noch anrechbares Einkommen übrig bleibt dann ja. ABER dein verdient wird ja auch angerechnet wenn du dein bedarf mit Kindergeld und Einkommen selbst deckst bekommst da nix mehr. Alleine wohnen derzeit 735 euro. Davon Abzug Ausbildungsgehalt und Kindergeld. Zuhause wohnend geht es nach Einkommen deiner Eltern wobei wohl von deiner Mutter nix zuholen ist. Und Vater bleibt der Selbstbehalt von 1080 euro. Dazu zählen erstmal alle minderjährigen Kinder.

Kommentar von LinPie ,

Wo kann ich alles am Besten berechnen lassen ?

Kommentar von claudialeitert ,

ab 18 mit eigenen Anwalt. Musst dir einen Beratungsgutschein holen. Aber weißt du nicht was dein Vater Verdient?

Kommentar von LinPie ,

nicht wirklich, meine Mutter auch nicht, sie hats versäumt.
Da es aber n relativ gut bezahlter Beruf ist... ich frag demnächst mal nach.

Wo kriegt man einen Beratungsgutschein her ?

Kommentar von XC600 ,

was dein Vater verdient ist relativ egal , wenn du alleine wohnst hast du einen pauschalen Bedarf , der Unterhalt berechnet sich nicht mehr nach seinem Einkommen .....

Kommentar von claudialeitert ,

Schau einfach was du an Ausbildungsgehalt erhältlich dir steht wenn du alleine wohnst 735 euro inkl. Kindergeld zu. Wenn du den Bedarf durch Ausbildungsgehalt und Kindergeld selbst deckst hast du keinen Anspruch mehr auf Unterhalt.

Kommentar von vwzicke64 ,

Den Eltern müssen 1300 Euro verbleiben, 1080 bei Minderjährigen

Kommentar von claudialeitert ,

Danke für die info. wusste ich nicht. Die 1300 zählt auch wenn Kind in ausbildung ist?

Antwort
von Akka2323, 45

Dein Vater muß zahlen, wenn Deine Mutter nicht kann, kannst Du Bafög beantragen. Und das Kindergeld steht Dir zu, wenn Du ausziehst, Du kannst es umleiten lassen.

Kommentar von LinPie ,

Meine Mutter ist eben der Meinung, dass mir beides (Unterhalt von meinem Vater & von ihr bzw halt Bafög) nicht zusteht, da ich ja dann in einer Ausbildung bin.

Sie hatte auch extra mit dem Jugendamt telefoniert & ich war auch nochmal dort gewesen und habe nachgefragt, die Frau dort meinte, dass mir der Unterhalt durch meine Geschwister nicht mehr zusteht...

Theoretisch könnte ich doch zu einem Anwalt gehen und mich dort beraten lassen, oder ?

Kommentar von Akka2323 ,

Ja, kannst Du. Die Bafögstellen an der Uni beraten auch.

Kommentar von LinPie ,

Okay, danke :)

Antwort
von Claravalinio, 45

Kommt auch darauf an wie viel du in deiner Ausbildung verdienst. Ich/18 bekomme aufgrund, das ich über 500 € verdiene keinen Unterhalt mehr von meinem Vater. Es gibt verschiedene  Regelungen beim Amt und wenn du zu viel verdienst bekommst du kein Unterhalt und kannst dies auch nicht einklagen. Auch wenn du unter 25 bist, weil du davon ja 'theoretisch leben' kannst. Bei einem Studium wie unten genannt Bafög.

Kommentar von LinPie ,

wenn du knapp über 500€ verdienst, kann man sich doch kaum selbst finanzieren.. Man muss ja Miete, Essen etc zahlen.

Kommentar von SimonG30 ,

wieso?

Dazu noch 190 € Kindergeld & schon ist der Bedarfssatz von 735 €, der einem volljährigen, alleinlebenden junge Erwachsenen nach der aktuellen Düsseldorfer Tabelle zusteht, nahezu gedeckt...

Antwort
von XC600, 21

weißt du denn schon wieviel Vergütung du in deiner Ausbildung bekommen wirst ? steht ja eigentlich im Ausbildungsvertrag .......... denn die wird dir ja , sowie auch das komplette KG , angerechnet .............. dein pauschaler Bedarf ist 735 € wenn du alleine wohnst ............. wenn du diesen Betrag alleine decken kannst gibt es nichts mehr bzw. nur noch die Differenz und das wird wohl soviel nicht sein ....... damit mußt du auskommen , mehr steht dir nicht zu ....

Antwort
von AlinaBennington, 44

Unterhalt steht dir aber nur bis zur Abgeschlossenen Lehre oder abgeschlossenem Studium zu.
Wenn du also erst erfolgreich deine Ausbildung machst, sind deine Eltern dir im Studium zu keinem unterhält verpflichtet.
anders rum genauso wenn du erst dein Studium abschließt.

Kommentar von LinPie ,

Das würde mir ja vollkommen reichen ^^"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community