Frage von Noivet85, 20

Kribbeln in den Beinen und ab und zu am Rest des Körpers.?

Hallo,

seit einem Monat habe ich ein Kribbeln in den Beinen. Hauptsächlich im rechten Bein. Beim Laufen oder unter Bewegung ist das Kribbeln nicht spürbar. Es kommt wenn im Ruhezustand. Beim Sitzen und Liegen.

Angefangen hat es mit einem eingeschlafenem Arm. Ein leichtes Kribbeln blieb zurück.

Als es 2 Tage später nicht weg war ging ich zum Orthopäden. Dort saß ich über 1 Stunden auf einem harten Stuhl. Das Kribbeln verlagerte sich dann in die Beine und Füsse. Der Orthopäde stellte nur eine leichte Einschränkung der Lendenwirbelsäule fest. Und meinte ich solle einen Neurologen aufsuchen wenn es nicht besser wird. Auf die Aussage das ich sehr verspannt im Schulterbereich bin und das Kribbeln sich durch das lange sitzen ausgebreitet hat hat er nichts gegeben.

Der daraufhin aufgesuchte Neurologe konnte auch keine Auffälligkeiten feststellen. Die Leitfähigkeit der Nerven wurde getestet und war unauffällig. Es wurden auch Übungen durchgeführt - alles unauffällig. Er möchte mich sicherheitshalber ins MRT schicken. Aufnahme Kopf und HWS. Der Termin ist in 4 Wochen.

Einen Psychischen Auslöser schließe ich eigentlich aus. Es geht mir gut. Keine Probleme auf der Arbeit oder im Privatleben.

Mittlerweile wird diese Unwissenheit woher es kommt allerdings zur Psychischen Belastung. Wenn ich darüber Nachdenke verschlimmert sich das Gefühl.

Kennt das jemand oder weiß Rat?

Antwort
von Noivet85, 10

Das MRT wurde mittlerweile auch gemacht. Den Termin für das Gespräch beim Neurologen habe ich allerdings erst Mitte Januar.

Der Befund selbst liest sich für mich als Leien eher positiv. Überall "keine.." "Kein.." 

Lediglich einmal steht drin "leichte Erweiterung..." und "minimale..."

Antwort
von WosIsLos, 16

Wahrscheinlich nur Mineralienmangel. Geh mal zu einem Heilpraktiker:

www.heilpraktiker.info

Kommentar von Noivet85 ,

Hallo, 

vielen Dank erstmal für die Antwort.

Ich war/bin bei einer Heilparktikerin. Habe auch etwas von Ihr bekommen. Nehme das jetzt auch schon 2 Wochen ein. Leider hat sich nichts getan.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community