Kreta Experten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Einfache Entfernungen mit Mietwagen:

Bali – Balos 150km knapp 3h, Bali – Elafonisos 160km 2,5h.

Rethimnon – Balos 120km 2,5h, Rethymnon – Elafonisos 130km knapp über 2h.

Georgioupolis – Balos 100km 2h, Georgioupolis – Elafonisos 110km knapp 2h

Bali : kleine aber ganz nette Ortschaft, 3 kleine meistens gut besuchte Sandbuchten, sehr überschaubare Promenade. Die Küste östlich/westlich felsig.

Rethymno ist mit 60.000 Einwohnern die 3.größte Stadt Kretas. Schöne venezianische Altstadt, viele Tavernen und Bars, viele Geschäfte aber halt sehr touristisch. Abends wird´s ein bissi ruhiger. Der Stadtstrand liegt östlich des neuen Hafens, schmaler Sandstreifen mit allerlei Aktivitäten, geht über in eine Sand/Kies/Felsküste mit weiteren Bademöglichkeiten und erstreckt sich über ca. 10km bis Stavromenos. Ein weiterer Strandabschnitt befindet sich zwischem dem alten venezianischen und dem neuen Hafen, zum Baden eher nix. 

Georgiopolis: auch nett, schöner langer zumeist leerer Sandstrand Richtung Osten, im Ort mündet ein kleiner Fluss ins Meer ( bei Unterkünften in Flussnähe Schnakenalarm ). Hübscher autofreier Zentralplatz, an dem die meisten Tavernen/Bars liegen, abends gemütlich. Die Küste westlich ist steilfelsig.

Mein Tipp: Kissamos westlich von Chania, grössere Stadt nicht sehr touristisch geprägt. Grosse Bucht östlich mit Sand/Kiesstrand, immer leer, westlich ein paar Sandbuchten, wenig los. Nach Elafonisos auf der Küstenstrasse mit tollen Aussichten 1h, die schönen Strände von Falasarna 15min, zur Balosbay (30min) gibt’s die Option vom Hafen mit dem Schiff hinzufahren. Abends kleine Strandpromenade mit einigen Tavernen und Bars, 2 kleine Platias mit Cafes, alles nicht zu überlaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Berndstefan hat eigentlich schon fast alles erzählt, was es dazu zu sagen gibt. Georgioupoli und Rethymno liegen etwas näher an den von dir genannten Stränden im Westen der Insel Kreta.

Insgesamt sind alle drei Orte sehenswert, aber sie sind auch sehr verschiedenen. Rethymno ist eine richtige Stadt, hier gibt es im Ort selbst dann nur die Stadtstrände. Bali und Georgioupoli sind eher kleine Dörfer. Der Strand von Bali ist nicht so weitläufig, wie der von Georgioupoli.

Georgioupoli wäre von den genannten mein persönlicher Favorit, hier fahre ich selbst regelmäßig hin. Du findest in dem beschaulichen Ort (wirklich) leckere Tavernen, einen kilometerlangen, sauberen Sandstrand, (fast) nur super-nette Leute und dabei sind die Preise sehr angenehm. Ausreichend Promenade zum Schlendern ist natürlich auch vorhanden. Unterkünfte gibt es hier wirklich viele preiswerte und gute (wenn du nicht gerade das dreckige, überfüllte All-Inclusive-Hotel Fereniki buchst).

Ist dir so ein kleiner Ort nichts, wäre vielleicht Chania noch interessant. Ich finde die Gassen und den alten venezianischen Hafen schon sehr romantisch. Direkt am Hafen gibt es auch sehr schöne Unterkünfte. Jeweils ein paar Minuten zu Fuß links und rechts vom alten Hafen liegen die Stadtstrände – nicht übermäßig breit, aber schon in Ordnung. Chania hat in jedem Fall ein besonderes Flair.

Also letztendlich ist das alles abhängig von deinen Urlaubswünschen und -vorstellungen. Die Insel Kreta hat eigentlich für jeden etwas zu bieten und ist immer wieder ein tolles Reiseziel. Für Inspirationen kann ich dir den DuMont Bildatlas für Kreta empfehlen, den Kreta Reiseführer von Eberhardt Fohrer oder du schaust online beim Kreta Reiseguru nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?