Frage von fifa15franky, 56

Kreislaufzusammenbruch, notaufnahme?

Hallo, ich bin Soldat und habe mich heute morgen standortfremd neukrank gemeldet, war schon beim truppenarzt etc. Dieser hat aber lediglich die Magenschmerzen und den Durchfall bewertet und noch für heute und morgen krank geschrieben.. Ich müsste morgen also 7,5 Zungen Zug fahren um an meinem Standort anzukommen. Gestern hatte ich beinahe einen Kreislaufzusammenbruch und heute ist der Schwindel und das schlechte Gefühl noch immer nicht weg.. Falls heute nochmal was passieren sollte, kann ich dann zur notaufnahme? Ist ja dann ein Notfall. Und wie sieht das mit krank schreiben aus? Macht das dann auch der Arzt in der Notaufnahme und kommuniziert dass dann mit dem Truppenarzt? Weil mir geht es echt absolut besch* und ich werde morgen auf keinen Fall in der Lage sein zu meiner kaserne zu verlegen.. Ich bitte um hilfreiche und erfahrungsbedingte Antworten..

Antwort
von Tenebrae0815, 19

Du gehst dann einfach wieder zu Truppenarzt, wenn es dir nicht besser geht. Vor allem mit Magenproblemen hat man nichts in einer Kaserne zu suchen, da sich so was sehr schnell ausbreitet und dann ne ganze Kompanie flach liegt.
Zum Thema Kompetenz der Bundeswehrärzte: es ist halt immer ein Zeitproblem im Sanbereich und die Ärzte haben viel mit Simulanten zutun die einfach keine Lust zu arbeiten haben. Da kann man es verstehen, dass die etwas abstumpfen.
Also stell dich nicht so an und geh morgen wieder zum San und erkläre denen deine Lage.
Ich hab übrigens mal 3 Stunden im San gesessen mit Madelentzündung und durfte nicht mal zurück auf Stube für die Zeit und das Ende vom Lied war, dass die noch am selben Tag raus mussten. Man überlebt also alles.
Gute Besserung
Tenebrae

Kommentar von fifa15franky ,

vielen Dank erstmal für deine Antwort. Ja das verstehe ich ja auch , aber meine Stammkaserne ist fast 500 Kilometer weg und in dem Zustand ist man eigentlich nur fürs Bett geeignet, dass der scheiß wieder weg geht. ne verschleppte Grippe ist nämlich auch nichts gesundes! Aber ich weiß was du meinst, werde hin fahren und mir einen neuen Status geben lassen. Wenn es mir schlecht geht, dann ist das so und dann sollte man meinem Körper auch mal zeit geben, sich auszuruhen, das ist ein Witz mich heute und morgen KZH zu schreiben.. Kann mich exakt 24 Stunden ausruhen , morgen bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt anzureisen, wenn ich nicht nochmal zum Arzt gehen würde, das zählt nicht als tag zum ausruhen.. Vor meiner Bundeswehr zeit wurde ich für einen üblen Magen Darm Infekt für fast 10 Tage krank geschrieben... Aber denen ist es lieber , dass man im Dienst, zusammenbricht, weil man WIRKLICH was hat..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community