Frage von Jennybm, 62

KreisJobCenter sperrt Leistungen nach Trennung. Was tun?

Hallo ihr Lieben, ich habe folgendes Problem:

Ich habe mich Anfang November von meinem Mann getrennt. Er lebt seitdem in einer WG. Ich beziehe derzeit Arbeitslosengeld 2, er arbeitet und bekommt ca. 900 Netto. Jetzt wurde mein Fall gesperrt, weil seine Unterlagen fehlen. (Arbeitsvertrag, Mietvertrag, Lohnabrechnung, Kontoauszüge etc.) Ich habe ihn vorhin darum gebeten, die Unterlagen so schnell wie möglich einzureichen, damit ich endlich Geld bekomme. Er hat sich dagegen köstlich darüber amüsiert und gesagt, dass es mir recht geschieht, dass ich kein Geld bekommen würde, da ich ja zur Zeit nicht arbeite und ich mich deswegen schämen soll. Ich weiß nicht ob er sich jetzt darum kümmert und wovon ich in der Zwischenzeit leben soll. Einen Termin bei einer Anwältin zwecks Scheidung, habe ich leider erst in 2 Wochen. Ich weiß, überhaupt nicht was ich jetzt machen soll und wie gesagt, wovon ich leben soll. Hat hier vielleicht jemand einen Rat oder kennt sich damit aus? Bitte meldet euch...

Antwort
von walthari, 30

Normalerweise müsste das so laufen das du zeitnah rund um die Trennung zu deinem Fallbearbeiter gehst und ihm mitteilst das sich eure Bedarfsgemeinschaft auflöst....anscheinend ist das nicht geschehen so das es jetzt ein Client einen Job hat und vermutlich sowieso rausfällt und du hast nichts gemacht...das dann erstmal alles gesperrt wird war in dem Fall abzusehn.

Am besten einen Termin bei deinem Fallbearbeiter machen und den Papierkram in Ordnung bringen...das dein (ex) mann die Papiere einreicht wird jetzt auch nix mehr bringen weil ihr euch trennt und auch nicht mehr zusammen lebt....muss also was dir zusteht sowieso alles neu berechnet werden.

Kommentar von Jennybm ,

Doch, ich habe ihr sofort Bescheid gegeben. Sie sagte, sie schreibt mir dann einen Brief, welche Unterlagen sie jetzt benötigt. Es sind alles seine Unterlagen die gefordert sind. Erst wenn diese abgegeben sind, geht es weiter.

Kommentar von walthari ,

Hätte jetzt vermutet das es da um einen Antrag geht der eingereicht wurde als ihr noch zusammen wart aber einen persönlichen Termin würde ich trotzdem machen, die Fallbearbeiter haben auch einen gewissen Spielraum und die  "Veränderungen der Lebensverhältnisse" kannst du dabei auch ansprechen und von irgendetwas musst du ja leben solange die Trennung läuft....

Kommentar von Jennybm ,

Natürlich. Schon erledigt. :)

Antwort
von beangato, 35

https://www.scheidung.org/selbstbehalt/

Dein Mann wird vermutlich gar nicht zahlen können.

Wende Dich an einen Anwalt für Sozialrecht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community