Ist bei Kreditkartenbetrug am Fahrkartenautomaten eine Sperrung des Tickets möglich?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo SiViHa72, das klingt aber komisch. Bitte schicken Sie uns Ihre Kunden- oder Kontonummer an sogehtbankheute@targobank.de und wir schauen uns das an. Wir finden bestimmt eine Lösung :) Viele Grüße vom Social Media Team der TARGOBANK

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tahiropress
09.11.2015, 12:10

Besten Dank für Ihre Antwort. Bitte haben sie Verständnis dafür, dass ich ihnen meine Bankdaten nicht online übermitteln werde. Habe bereits für den 10. November 2015 ein Gesprächstermin mit dem Niederlassungsleiter meiner Filiale in Berlin. Sollten sich nach dem Gespräch noch weitere Unklarheiten ergeben, werde ich sie ggfs. kontaktieren.

0

Bei Kreditkartenbetrug wendest du dich an deine Kartengesellschaft und meldest den Umsatz als betrügerisch.

Meist muß man eine Erklärung unterschreiben, daß der Umsatz nicht von einem selbst getätigt oder beauftragt wurde, und manchmal wird verlangt, daß man Anzeige bei der Polizei erstattet.

Dann bekommt man den betrügerischen Umsatz wieder gutgeschrieben und muß nichts bezahlen.

Weiter Detektivarbeit mußt du nicht leisten, darum kümmert sich die Kreditkartenfirma.

Meine Kreditkarte wurde betrügerisch mit über 1000 Euro belastet, und ich mußte nicht dafür geradestehen, weil ich keinen Fehler gemacht habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum fragst Du nicht direkt bei der Bahn nach?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tahiropress
05.11.2015, 12:35

Von dort bekomme ich nur den telefonischen Hinweis, dass die Bahn nicht für die Abrechnung an den Automaten zuständig ist, sondern dies einer Fremdfirma übertragen hat. Versuche ich nun diese Firma anzurufen, ertönt andauernd das Besetzzeichen, zumal dies eine mit 0,60-Euro pro Minute taxierte  Rufnummer ist.

0

Das werden sie Dir nicht mitteiolenm, die Anfrage müsste von offizieller Stelle kommen.

ich wüsste auch nicht, dass das Ticket gesperrt werden kann.

Nchfrage kannst Du, mach es auch- ich denke aber, da kannst Du nichts ausrichten. Der mensch wird fröhlich fahren. Und Du machst natürlich eine Beanstandung Kreditkartenumsatz. Den Diebstahl hast Du angezeigt?

BAnk anrufen, Formular anfordern, falls es im Onlinebanking nicht ausdruckbar ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tahiropress
05.11.2015, 12:38

Nach Auskunft der Targobank muss ich mich aber mit einem Eigenanteil von 50,00- Euro an dem Schaden beteiligen, unabhängig ob dieser vor- oder nach der Sperrung begangen wurde.

0

Nein, das geht nicht wie soll die Bahn das denn sperren, wird doch nichts digital abgefragt.

Hast du die Karte denn verloren oder wurde sie dir gestohlen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tahiropress
05.11.2015, 12:41

Die Karte wurde mir gestohlen. Gehe ich von meinem Menschenverstand aus, muss es doch "im" Fahrkartenautomaten den Hinweis darauf gaben, welcher Abfahrtsort, welches Ziel gewünscht und an welchem Tag die Reise durchgeführt wurde bzw. noch durchgeführt wird.

0

Was möchtest Du wissen?