Frage von Bretthoven, 71

Kreditkarte während Auslandsaufenthalt gesperrt bzw. ausgetauscht bei laufenden Transaktionen (Mietwagen etc.), was kann man tun?

Folgende Situation. Während eines etwas längeren Auslandsaufenthaltes benutze ich weiter meine deutsche Kreditkarte. Diese wurde nun ohne triftigen Grund gesperrt bzw. ausgetauscht. Es liegt kein Betrugsverdacht vor, sondern anscheinend wurde nur ein Branding erneuert oder so. Das ganze völlig ohne Ankündigung, versteht sich. Das besonders ärgerliche. Zur zeit habe ich mehrere Anmietungen von Mietwägen, Hotelreservierungen, etc. die nun plötzlich "mit ungültiger Kreditkarte" gemacht sind.

Die neue Kreditkarte wurde an meine Adresse in Deutschland geschickt, wo sie nun nutzlos rumliegt.

Morgen muss ich einen Mietwagen abholen, wobei es sich um eine Mietwagenfirma handelt , die darauf besteht dass die Kreditkartennummer bei Abholung die selbe ist, wie bei Buchung.
Falls es zu Problemen kommt werde ich wohl in den sauren apfel beissen und gegen Mehrkosten die Reservierung vor Ort nochmal neu machen.

Haftet jetzt die Kreditkartenfirma für diese Kosten, die durch ihr tun entstanden sind? Was könnte man sonst noch unternehmen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Laestigter, 43

Hatte Ich auch - Sag jetzt nicht, daß du keine Zweitkarte hast...

Sonst bleibt nur noch "Western Union" und von einem Bekannten Geld schicken lassen und alles cash zahlen..

Deine Karte ist nicht zufällig "Barclays"?

 Bei mir haben die Astlöcher nämlich auch mitten im Thailandurlaub ne Mail geschickt, die würde in 4 Tagen gesperrt, weil ausgetauscht!

40 verdammte Euros vertelefoniert, konnte nichts machen, noch ein wenig Cash gebunkert und dann mit der zweiten CC die Hotelrechnung gezahlt..


Kommentar von Bretthoven ,

Ich hab noch eine weitere Kreditkarte des Landes wo ich mich aufhalte. Das Problem ist dass die MIetwagenfirma unbedingt drauf besteht dass die Kartennummer die selbe ist wie beim Buchen... Ansonsten wäre es ja egal. Und ja. Du vermutest richtig, wenn ich nicht so ein hohes Limit hätte wäre ich da längst kein Kunde mehr.

Kommentar von Laestigter ,

Bei mir haben die vor 4 oder 5 Jahren auch Mist gebaut und als wir zur "Hoch" zeit in Moab ankamen, war das Motelzimmer weg, weil die "einenTag vorher  Buchung"  - das Hotel verreichnet ja eine "No Show-Gebühr"  - nicht möglich war, also haben sie es am Tag vor der Ankunft gecancelt.

Fast 100 Dollar vertelefoniert mit der "Saar-Bank" und am nächsten Tag ging meine Karte plötzlich wieder!

Da hatten wir aber auch schon ein anderes Zimmer zum "Normalpreis" nehmen müssen, was auch ungefähr 80 Doller Mehrkosten bedeutete. (und auch "nur" 80$ mehr, weil Ich noch mit meiner NRA -Mitgliedskarte einen Sondertarif bekommen konnte, der eigentlich nur online möglich gewesen wäre)

Zurück aus dem Urlaub mal bei der Bank angeklopft und meine Telefonrechnung vorgelegt + die Mehrkosten für das neuerliche buchen.

Glatt! abgebügelt worden - also auch nach über 15 Jahren die Bank und deren CC in die Tonne getreten - Mein Limit dort waren auch 10.000 und jährlicher Umsatz meist so rund 5000 auf der Karte. Hat die nicht interessiert. "bitte zerscneiden sie die Karte und senden sie uns zurück", das war alles, was da noch kam...

Wünsche dir trotzdem viel Glück, vielleicht können die Mietwagen noch auf die neue Karte umgebucht werden, einfach was von "geklaut" erzählen, vielleicht klappts ja..

Kommentar von Bretthoven ,

Tja, das ist schon schade aber bestätigt meinen Verdacht dass der Laden mittlerweile Fruchtkonzentrat herstellt. Ich werde mal ganz höflich bleiben und nebenher die schwereren Geschütze in Stellung bringen. 

Antwort
von dadamat, 14

Eine Ersatzkarte kann auch an eine andere Adresse geschickt werden, das hättest du der Hotline mitteilen müssen. Auch empfielt es sich, bei längerer Auslandsreise die Hotline zu informieren, da bei unüblichen Belastungen oft die Kreditkarte gesperrt werden kann.

Antwort
von cuck00, 33

Wenn Kreditkarten wg. Branding etc. ausgetauscht werden, wird die alte Karte i.d.R. nicht sofort gesperrt, sondern kann eine Weile weitergenutzt werden. Gesperrt wird sie erst nach dem ersten Einsatz der neuen Karte.

Einfach beim Kreditkarten-Ausgeber anrufen und fragen, wie lange die alte Karte gültig bleibt und was man tun kann.

Für die Zukunft: auf Reisen mehrere Kreditkarten dabei haben, am liebsten von verschiedenen Banken und Zahlungssystemen.

Kommentar von Bretthoven ,

Danke. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Ich hoffe dass morgen meine Karte beim Mietwagen noch geht. Ich habe wirklich erst grade davon erfahren und bin not amused.

Antwort
von ballonfee, 37

Woher willst Du wissen, wieso die Kreditkarte gesperrt wurde? Woher weißt Du, dass die neue Kreditkarte zu Hause liegt? 

Ruf doch bei der Kreditkarten Firma an und erklär die Situation und frag dort nach, wieso die Karte gesperrt wurde. Das macht man doch eigentlich als erstes.

Wenn Du jemanden hast, der zu Hause die Post durch sieht,  lass Dir die Karte doch nachschicken.

Kommentar von Bretthoven ,

Das Nachschicken geht zwar, aber wird nicht mehr rechtzeitig ankommen um für laufende Transaktionen zu funktionieren. Selbstverständlich habe ich sofort angerufen, aber "wegen Systemwartungen" darf ich nun bis morgen warten. Ich schreibe bereits an einer Nachricht an den Verbraucherschutz.

Antwort
von grubenschmalz, 22

Wenn ich mir deine vorherige Frage durchlese, kann ich die hier nicht ganz ernst nehmen.

Kommentar von Bretthoven ,

Tja. Etwas Grips muss ich hier leider voraussetzen. Keine sorge mache ich nicht immer so.

Antwort
von grubenschmalz, 28

Wegen sowas wird nicht die ganze Karte gesperrt. Das wird andere Gründe haben.

Ruf an.

Kommentar von Bretthoven ,

Ich hab schon angerufen. "Wegen Systemupdates keine Auskunft möglich." Was für elende Stümper. Das werde ich dem Verbraucherschutz melden.

Antwort
von schoeneralscr7, 39

Du hast überzogen . Was denn sonst?

Kommentar von Bretthoven ,

Nehneh. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community