Frage von coldmirror, 189

Kreditkarte 1000 Euro im Minus und ich kann nicht ausgleichen?

Hallo Leute ich habe eine Frage: Ich habe eine Kreditkarte und diese bis zum Monatlichen Limit ausgenutzt. Ich kann aber die Summe von 1000 Euro nicht ausgleichen bis zum 1.02.16. Was soll ich tun? Mit der Bank habe ich schon telefoniert, die meinten das ich eventuell sogar eine Strafanzeige bekomme?!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kirschkerze, 137

Mit der Kreditkarte einzukaufen obwohl man weiß dass man das Limit zum Einzugsdatum nicht wieder ausgleichen kann ist strafbar (fällt unter Betrug)

Versuche einen regulären Kredit zu beantragen und damit zu zahlen. Und den regulären Kredit zahlst du in Raten ab. Sonst blühen dir unschöne Dinge..Kartensperre, Kontopfändung usw. Und wenn die Rechtsabteilung sich dran setzt auch eine Strafanzeige


Edit: Grad gesehn dass du ein Azubi bist. Viel Spaß mit der Kontopfändung und der Strafanzeige. Für nen Ratenkredit bei ner Bank fällst du jedenfalls raus. Geh zu deinen Eltern, beichte und bettle um Geld

Kommentar von coldmirror ,

meine Eltern geben mir nix, wo kann ich denn einen Kredit in höhe von 1.000 Euro bekommen mit 800 euro netto einkommen?

Kommentar von Kirschkerze ,

Siehe oben: Azubi zu sein ist für Ratenkredite ein K.o. Kriterium. Also das heißt: Egal was du mit dem Geld für Mist gebaut hast: Solltest Anfangen deinen Hausrat zu verkaufen

Antwort
von DerHans, 132

Wenn du von vorne herein wusstest, dass du diese 1000 € nicht zurück zahlen kannst, nennt man das Kreditbetrug. Genau das meint deine Bank mit der Strafanzeige.

Antwort
von dadamat, 68

Wenn du nicht fristgerecht zahlen kannst, bieten viele Kreditkartenanbieter auch eine Ratenzahlung an. Allerdings dann zu einem höhen Zinssatz (12-15%). Rufe die Hotline an, die beraten dich.

Antwort
von joerrgkassel, 68

Hallo,

wie bereits von einigen Vorrednern erwähnt: Wer Schulden macht, von denen er weiß, dass er sie nicht bedienen kann, der kann sich strafbar machen. Die Banken haben aber in der Regel nicht an der Strafverfolgung ein Interesse, sondern an der "Rückführung" ihres Geldes. Wenn Du also aktuell nicht zahlen kannst, dann solltest Du möglichst schnell eine Ratenzahlung vereinbaren und diese Raten dann extrem pünktlich bezahlen. So kannst Du evtl. auch einen negativen Schufa-Eintrag verhindern. Einen normalen Kredit wirst Du wohl kaum bekommen, weil Dein Einkommen ja noch unter der Pfändungsfreigrenze liegt - die Bank hätte hier also keine Sicherheit. Wiederum wäre das etwas anderes, wenn Du Deine Eltern als weitere Antragsteller für den Kredit ins Boot holen würdest.

Am besten also: Offen mit den Eltern reden, um Hilfe bitten - und für die Zukunft aus der aktuellen Situation lernen!

Viele Grüße
Jörg Kassel

Antwort
von Hillermann, 104

Mal was ganz anderes. Willst Du eigentlich einen Job nach der Azubilehre? Wenn ja, dann schau, dass Du schleunigst das Problem löst und ggfalls Deine Eltern einbaust dass die das Geld vorstrecken.

Kommentar von coldmirror ,

meine Eltern geben mir nix, wo kann ich denn einen Kredit in höhe von 1.000 Euro bekommen mit 800 euro netto einkommen?

Kommentar von Kirschkerze ,

Als Azubi nirgends, bei Ratenkrediten ist es ein k.o Kriterium fürs Ratingsystem ein Azubi zu sein (Es sei denn du hast schon deinen Anschlussarbeitsvertrag und nur noch 1,2 Monate bis zur Abschlussprüfung)

Antwort
von SaVer79, 95

Du musst dir überlegen, wie du das Geld zurückzahlen möchtest! Ein einfaches "geht nicht" akzeptiert die Bank nicht

PS: man gibt kein Geld aus, dass man nicht hat

Antwort
von Leisewolke, 75

wenn du weisst, dass du kein Geld hast, ist deine Vorgehensweise schon arg kriminell. Die Bank wird dir die Karte sperren, du musst einen Kredit aufnehmen und in monatlichen Raten abzahlen. Sollte dir eine Lehre sein. Nix mehr mit dicker Hose, dann ist Schmalhans angesagt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community