Frage von Freagle1988, 132

Kredit von 22.000 Euro - Was haltet ihr von dem Angebot? Was sind die wichtigsten Dinge, die ich bei Abschluss wissen müsste?

Hallo,

Ich habe schonmal gefragt aber da ich mehr hören wollte tue ich es nochmals, nach einigen anfragen sowie absagen bzw. zu niedrigen angeboten habe ich bei easyCredit dieses angebot erhalten:

  • Wunschbetrag 22.000.000Euro
    • easyCredit-Schutzbrief 3,263,80 Euro
  • Ablösung 200.000 Euro
  • easyCredit summe 25.463.80 EUR
  • zinsen für 84 Monate 6,31 % p.a. 6.102,80 EUR
  • -Gesammtbetrag 31,566,60 EUR
  • effektiver jahreszins 6,50%

  • raten liegen bei 376,00EUR

Ich verdiene derzeit 1650Euro + 275 nebenjob motl(netto) beide jobs neu, schufa sauber sowie keine anderen schulden/kredite als info zu meiner person.

mir macht nur der Schutzbrief zu schaffen sonst ist das angebot ja top aber der mitarbeiter meinte ohne diesen schutzbrief könne er mir das angebot nicht machen, aber ist es nicht so das ich das geld für den schutzbrief auch mit als kredit aufnehme sowie es abbezahle + dessen zinsen?

was haltet ihr vom angebot? was sind die wichtigsten dige die ich bei abschluss wissen müsste?

über einige antworten wäre ich sehr dankbar.

Antwort
von hatsch, 31

Nur ohne Schutzbrief: die Aussage des Beraters ist falsch, denn wenn der Schutzbrief verpflichtend ist muss er auch in der Effektivzinsberechnung enthalten sein. Da dies nicht der Fall ist, ist er nicht verpflichtend sondern freiwillig!

Der Zinssatz ist nicht gerade günstig. Da ich aber die anderen Verhältnisse nicht kenne wie Miete und sonstige Verpflichtungen, kann ich es auch nicht genau beurteilen, denn es wird evtl. schon knapp. Dies zeigt dann auch der Zinssatz:

So könnte evtl. deine Rechnung lauten:

z.B. Einkommen:            1.925 EUR

Lebenshaltungskosten   1.000 EUR (pauschal, je nach Bank unterschiedlich)

Miete                                 450 EUR (geschätzt)

Mietnebenkosten               80 EUR (geschätzt)

Dann hättest du noch 395 EUR im Monat frei für die Rate von 376 EUR.

Andere Frage ist: was hast du bisher mit diesem Geld gemacht? Wenn du es ausgegeben hast dann mußt du dich zukünftig stark einschränken! Kannst du und willst du das?

Ich würde mir das gut überlegen, denn bei diesem Einkommen ist es eine relativ hohe Belastung.

Zudem mußt du noch überlegen was du mit dem Geld machst: z.B. Urlaub wäre falsch finanziert da das Geld gleich weg ist und du es jahrelang abbezahlst.

Antwort
von Rabusi, 40

Warum gehst Du nicht den einfachsten Weg und fragst bei Deiner Hausbank, die das Lohn- Gehaltskonto führt an? Die kennt Dich doch am besten. Musst aber in der Regel den Eingang von mindestens 2 Mal Lohn/Gehalt auf dem Konto nachweisen. Das mit dem "Schutzbrief" ist Unsinn. Der schützt nur die Bank und erhöht nur deren Provision. Zahlen musst es ja Du.

Antwort
von huepper, 74

Also fast 10.000 eur die du zum fenster raus haust! Du gehst arbeiten und hast nen Nebenjob. Normal müsstest du doch wissen wie hart das zu verdienen ist?!

Kommentar von Freagle1988 ,

Sicher gehe ich arbeiten das auch nicht wenig, mir ist bewusst wie mein geld verdient ist und das nicht leicht. ich benötige diesen Kredit und die frage die ich mir stelle ist ob dieses angebot im rahmen liegt.

Antwort
von Anita1211, 61

Du willst 22.000€ und überlegst tatsächlich ob du nen Kredit aufnimmst bei dem du 9500€ in 7 Jahren draufzahlst!?! Ist das dein Ernst? 

Du zahlst dann 2 volle Jahre nur die Zinsen und für den Schutzbrief!!!! Das soll ein gutes Angebot sein?

Wie sieht denn dann ein schlechtes Angebot aus?

Antwort
von nordlyset, 75

Solche Kredite nutzen nur einem, und zwar dem, der ihn vergibt. easyCredit ist zwar seriös, aber du zahlst, wie bei allen, deutlich mehr zurück, als du ursprünglich geliehen hast, je mehr Raten, desto mehr.

Kann hilfreich sein, muss man sich aber genau durchrechnen, ob sich das auch lohnt.

Kommentar von Freagle1988 ,

ist den das angebot wie es ist seriös?

Kommentar von nordlyset ,

Ja, easyCredit ist schon als seriös anzusehen, daran sind u.a. die Volksbanken/Raiffeisenbanken beteiligt.

Aber wie schon erwähnt kostet dich ein Kredit deutlich mehr, als du geliehen hast, abhängig von der geliehenen Summe sowie der Ratenanzahl und -höhe, je schneller du den Kredit zurückzahlst, desto vorteilhafter für dich.

Antwort
von TeamEasyCredit, Business, 26

Hallo Freagle1988,

sehr gerne antworten wir Ihnen von easyCredit gleich direkt auf Ihre
Frage.

Bei uns hat jeder Kunde die Möglichkeit, zu seinem easyCredit einen Schutzbrief abzuschließen. So stellen wir sicher, dass ein Kunde seinen easyCredit auch in einer unvorhergesehenen Situation problemlos zurückzahlen kann und schützen so vor einer finanziellen Überforderung. Diese Versicherung ist kein Muss und hat selbstverständlich keinen Einfluss auf den Zinssatz. Diese Entscheidung trifft immer der Kunde selbst.

Wenn Sie weitere Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren. Sehr gerne stehen unsere Kolleginnen und Kollegen im KundenServiceCenter (Telefon: 0911-53900 (zum Ortstarif), E-Mail: service[at]easycredit.de) für Sie zur Verfügung.

Viele Grüße

Ihr Social-Media-Team von easyCredit

Antwort
von tachyonbaby, 48

Ich würde mir stark überlegen in der heutigen Zeit einen Kredit aufzunehmen, vor allem dann, wenn der nicht unbedingt notwendig ist (z.B. Auto)

Wer in der Schuld steht - ist nicht frei!

Antwort
von herja, 50
Antwort
von Silmoo, 42

Betreff ; Schutzbrief

Von dieser Bank einen Kredit zu nehmen ist abzuraten, weil .... lies mal weiter im Link :

http://www.finanztip.de/kredit/easycredit-kredit/

Antwort
von keulenman, 13

Schau mal hier, hast du bei denen auch schon gefragt?

https://kredit.check24.de/kredit-desktop/showResult.html;jsessionid=C93AB876A6D7...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community