Kredit für Kollegen aufnehmen. Wie sichere ich mich ab?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Gar keine. Letztlich stehst du für die Schulden gerade. Wenn er nicht zahlen kann, dann bleibt es bei dir hängen. 

Das ist letztlich auch der Grund, warum dein Kollege bei der Bank keinen Kredit bekommt. Wäre er kreditwürdig und hätte entsprechende Sicherheiten zu bieten, dann würde er den Kredit direkt bei seiner Bank bekommen. 

Hier kann ich dir nur einen Tipp geben: Sei bitte nicht naiv! FINGER WEG!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Weezy95
08.09.2016, 21:24

Und wenn ich ihm ein Darlehen mit dem Darlehens-Vertrag gebe?

0

Deine Hilfsbereitschaft ist aller Ehren wert. Es ist schön das du deinem Kollegen helfen willst.

Aber ich rate dir ganz dringend davon ab. Tue auf gar keinen Fall!

Es ist "nur" ein Kollege. Er ist für sich und seine Schulden ganz allein verantwortlich. Man sagt so schön, bei Geld hört die Freundschaft auf und genau so ist es auch. Das wird nicht gut gehen!

Stell dir mal vor du verschuldest dich jetzt für ihn. Was ist wenn du mal dringend Geld bzw. einen Kredit brauchst? Dann sitzt du da und bekommst eventuell kein Geld von der Bank weil dir dieser Kredit im Wege steht.

Auch wenn er dir alle möglichen Papiere unterschreibt und auch wenn dies alles notariell beglaubigt ist. Wenn er kein Geld hat, um die Raten zu zahlen, dann hat er keins. Du hast dann nur den Beleg das er dir was schuldet, aber damit hast du noch lange kein Geld!

Deshalb kann ich dir nur ganz dringend raten die Finger davon zu lassen. Er muss selbst sehen wie er da raus kommt. Lass dich da nicht mit rein ziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Merkst du nicht, wie widersprüchlich das ist? Einen Kredit aufnehmen, um jemanden aus Schulden zu helfen?

Das Problem mit der Absicherung ist wahrscheinlich das Grundproblem deines Kollegen.

Kennst du den Spruch: Einem nackten Mann in die Tasche greifen?

Damit will ich sagen: Wenn er nicht zahlt, weil er das Geld nicht hat, kannst du dich nicht absichern. Du kannst dann ggf. einen Vollstreckungstitel veranlassen, aber wenn nichts zum pfänden da ist, ist da halt nichts und du bleibst auf den Schulden sitzen.

Wenn du deinem Kollegen wirklich helfen willst. schick ihn zu einer Schuldnerberatung oder helfe ihm bei seinen Finanzen. Jemandem Geld zu leihen, der sowieso Schulden hat, macht keinen Sinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einem Notarvertrag, einem privaten Schuldanrkenntnis.

Ob er hernach zahlen kann steht auf einem anderen Blatt, aber Du hättest einen vollstreckbaren Titel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schrauber1970
09.09.2016, 11:17

... und wenn nichts da ist, hilft der Titel auch nicht weiter und der Fragesteller bleibt auf den Raten sitzen. Leider.

0

Weezy, ganz ehrlich - so blöd kann man doch gar nicht sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Egal, ob Du in der Schweiz wohnst oder in irgendeinem anderen Land: Du kannst und solltest durch einen schriftlichen Vertrag für den Nachweis der Kreditvergabe Vorsorge tragen.

Was Du allerdings nicht kannst, ist für die tatsächliche Rückzahlung des Darlehens Vorkehrungen zu treffen. Wenn Dein Kollege verwertbare Sicherheiten wie zum Beispiel ein Haus, ein Bankdepot oder Gold hätte, brauchte er sich nicht an Dich zu wenden. Jede Bank würde ihn liebend gerne als Kreditnehmer akzeptieren.

Dieses Ausfallrisiko trägst Du. Überlege Dir gut, ob es das wert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du einen Kredit für Deinen Freund aufnimmt hilfst Du ihm nicht.

Du erhöhst nur seine Schulden.

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luise
08.09.2016, 22:38

Hilf ihm, indem Du ihn zu einer Schuldnerberatung schickst. Die sind Profis und zeigen ihm, wie er sich selber wieder auf festen Boden stellt. Nur durch Geld und Hilfe ist ihm nicht zu helfen.

Du verzögerst nur sein Leiden, wenn Du für ihn bürgst. Und willst einen Ertrinkenden retten, der Dich dann selber unter Wasser zieht.

Falls es keine chronische Sache ist, es eine Extremsituation war, die ihn in diese Lage gebracht hat, dann kann es helfen, ihm übergangsweise zu helfen. Aber nur dann!

2

Eine Sicherheit hast du auf keinen Fall!

Wo nichts sein wird, wirst du sicher auch nichts holen können, wenn er die Rückzahlung verweigert.

Das solltest du nochmals gründlichst überdenken..ob oder ob nicht, dich darauf einzulassen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Weezy95
08.09.2016, 21:17

Gibt es denn gar keine Möglichkeit, sich abzusichern?

bei einem Notar oder wo auch immer....?

0

Würde ich auf GAR KEINEN FALL machen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieder jemand, der sich freiwillig sein Leben versauen will mit Schulden eines anderen?

Lass die Finger davon, für jemand anderen einstehen zu wollen.

Das geht in der Regel ganz mächtig nach hinten los.

Trau niemandem ausser Dir selber.

Ich sehe gerade, dass keiner der Antworten Dir dazu rät, so einen Kardinalfehler zu machen.

Das müsste Dir zu denken geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass es lieber, das kann böse enden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grüezi :)

Ich würde das lieber lassen, auch im Interesse Deines Freundes,  das gibt nur Ärger.

Sei lieber froh, dass Euch eine Freundschaft verbindet und hilf ihm anders, durch Tat und Rat :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?