Frage von iosawei, 63

Kredit Vorfälligkeitsentschädigung?

Folgender Sachverhalt: Man finanziert ein Haus, jedoch erbt man nach ein paar Jahren das Elternhaus. Das kreditfinanzierte Haus soll nun verkauft werden, da man ins Elternhaus ziehen möchte. Nun entstehen aber Vorfälligkeitskosten da der Darlehensvertrag nicht beendet ist. Ist es möglich, den Darlehensvertrag weiter laufen zu lassen trotz Hausverkauf und z.B. das erlöste Geld aus dem Hausverkauf in Renovierungsmaßnahmen in das Elternhaus zu stecken? Oder muss bei Hausverkauf der Kreditbetrag zzgl. Vorfälligkeitsgebühren an die Bank zurückgezahlt werden und dann muss ein neuer Kredit für die Renovierungsmaßnahmen aufgenommen werden?

Expertenantwort
von Interhyp, Business Partner, 7

Hallo iosawei,

ich empfehle Dir ein Gespräch zur Klärung der einzelnen Möglichkeiten mit Deiner kreditgebenden Bank. Bei einem Darlehensvertrag über eine Immobilienfinanzierung hast Du der Bank einen gewissen Zinsertrag innerhalb der Sollzinsbindung zugesichert und als Sicherheit Deine Immobilie mittels der Grundschuld "hinterlegt". Vertragsänderungen sind daher mit der Bank abzustimmen. Da es sich hierbei auch um rechtliche Aspekte handelt, kann ich Dir leider keine weiteren Informationen geben. Bitte wende Dich für weitere Fragen an einen Rechtsberater.

Viele Grüße

Christina von der Interhyp AG

Antwort
von DolphinPB, 22

Du sprichst von einem sogenannten Pfandtausch. Grundsätzlich geht das, es kommt natürlich auf den Wert des neuen Objektes an und wie hoch die Darlehenssumme im Bezug auf diesen ist.

Antwort
von WwoooP, 42

da musst du mal mit deiner Bank reden das kommt auf den Vertrag an den du unterschrieben  hast. Normal ist es aber kein Problem das Haus zu verkaufen und den Kredit normal weiter laufen zu lassen 

Kommentar von iosawei ,

ok danke! dann müsste wohl die Grundschuld von dem zu veräußernden Haus auf das Elternhaus umgeschrieben werden?

Kommentar von WwoooP ,

genau wo bei es dann auch noch auf den wert das Elternhauses ankommt 

Antwort
von sr710815, 13

es gibt Spezialisten bei der Verbraucherzentrale, die auch überzogene Vorfälligkeitsentschädigungen mal gegenrechnen.

Das lohnt auf jeden Fall. Also nicht über den Tisch ziehen lassen

Antwort
von hilflos99, 4

bei den derzeitigen Zinsen und dem Anstieg der Immobilienpreisen lohnt es sich nicht das Haus zu verkaufen, sondern zu vermieten. Für die Renovierung der eigenen Wohnung kann man billig einen Kredit aufnehmen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community