Krebs trotz Blutbild?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sprich da bitte mit deinen Ärzten. Die können eine einigermaßen belastbare Diagnose stellen.

Wir hier können nur raten. Ich glaube zwar, dass Krebs eher unwahrscheinlich wäre und längst diagnostiziert wäre, aber ausschließen kann ich es nicht.

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von phil89898
06.11.2016, 10:05

Danke, Ja morgen habe ich Termin

0

Wenn Du aufhörst zu rauchen, hast Du natürlich auch ausleitende und entgiftende Symptome.

Du stehst ja unter ärtlicher Kontrolle. Lass doch auch mal deine horme testen, incl. Schilddrüse und Nebenniere.

Ferner würde ich in diesem Fall eine orthomolekulare Therapie anstreben. Manche Ärzte und Heilpraktiker bieten es an. Eigenversuche sind nicht ratsam. Und letztendlich dann auch kostpielig.

Sorge gut für dich. Mache Pausen. Sorge für eine erstklassige Nahrung. Ich finde die Ernährung nach Hildegard von Bingen klasse und kann sie als aufbauend empfehlen. So auch die Budwig-Leinöl Kost.

Der Körper braucht Zeit zur Regeneration!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nun wirklich  ausschließlich eine Frage für den Arzt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hättest du Krebs, würde man das höchst wahrscheinlich am Blutbild sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von phil89898
06.11.2016, 10:00

Ja, dass Problem ist es gibt auch Fälle wo es nicht im Blutbild gefunden wurden ist :/ und die Person es trotzdem hatte

1