Frage von TheKlotzer, 67

Krebs innere Organe gesamt Untersuchung?

bitte keine dummen kommentare fühle mich so sch**ße ich war beim arzt immer das gleiche mit ihm und habe überall recherchiert woran es liegen kann aber mein zustand wird schlimmer darum will ich aufjedenfall KREBS AUSSCHLIESSEN

Antwort
von kabbes69, 24

Wenn du ein komplettes Bild willst, würde ich mal überlegen, ob du dir nicht mal einen Heilpraktiker oder Homöopathen suchst. Man kann nicht alles recherchieren. Ich habe mir abgewöhnt Krankheiten zu googeln, da kommt man nur auf noch miesere Gedanken und fühlt sich noch schlechter. 

Kommentar von kleinerhelfer97 ,

Er weiß nicht ob er Krebs hat und du redest was von Homöopathie? Der muss zum Facharzt und nicht zu einem Hobbypsychologen mit Spezialisierung auf Kräutermedizin.  

Antwort
von ArchEnema, 9

Wäre es nicht viel naheliegender, dass du einfach schlecht eingestellt (Insulindosis) bist?

Häufiger Blutzucker messen. Wie ist dein HbA1c?

Weniger Kohlenhydrate essen, das verbessert die Blutzuckerkontrolle (weil die Schwankungen geringer sind). Insulin muss entsprechend reduziert werden, sprich das mit dem Arzt ab.

Zudem kommt Typ 1 ja nicht von ungefähr, sondern erfordert (meistens) eine Autoimmunreaktion. Das ist zumindest ein möglicher Hinweis auf ein Darmproblem, was dich dann schleichend vergiften kann. Auch Schilddrüsenunterfunktion kann man sich so zuziehen. Lass mal die Schilddrüse checken (das komplette Blutbild: TSH, fT4, fT3, Antikörper).

Also: Darmgesundheit stärken (v.a. mittels Präbiotika; Probiotika bringen annähernd gar nichts). Ggf. auf Getreide verzichten (Gluten). Ggf. auch auf Milchprodukte (Kasein).


Antwort
von michi57319, 37

Du bist 18 Jahre alt, hast seit 6 Jahren Diabetes und willst ein Ebook über Krebs und dessen Heilung rausbringen.

Verfolgt dich das Thema Krebs etwa? Wenn ja, warum?

Kommentar von TheKlotzer ,

Das mit dem Ebook darauf habe ich keine Lust und Kraft mehr 

Ja dass thema verfolgt mich weil einige Symptome auf mich zu treffen 

Kommentar von michi57319 ,

Hör auf, Symptome zu googeln und geh mal zu einem Arzt, der was kann. Wie wäre es zur Abwechslung mit einem Diabetologen? Oder Wechsel des Hausarztes? Oder Zweitmeinung einholen?

Kommentar von conzalesspeedy ,

Hallooooooo welcher Arzt würde das nicht feststellen können.

KOMM WIEDER RUNTER

Kommentar von michi57319 ,

Drück dich bitte klar aus. Was soll welcher Arzt nicht feststellen können?

Kommentar von conzalesspeedy ,

Seine Symtome für Krebs,die er erwähnt.  Oben zu lesen. Hast doch auch drauf geantwortet, Sorry

Kommentar von michi57319 ,

Es ist nicht ersichtlich, daß diese Symptome ärztlich festgestellt wurden. Wäre sie das, wären längst weitere Untersuchungen am Laufen. Oder glaubst du, Ärzte sind alle komplett verblödet? Der Fragesteller hat recherchiert. So was geht selten gut und ist auch nur in absoluten Ausnahmefällen richtig in der Einschätzung.

Antwort
von conzalesspeedy, 45

Welcher  Zustand denn?

Arzt ; "immer das selbe mit Ihm"   was macht er denn?

Kommentar von TheKlotzer ,

Er hört mir zu aber gibt aber viel zu schnell eine Diagnose ohne ein Komplettes Bild zu machen bzw zu hören 

Und mein zustand ist das ich immer schwächer werde von der Kraft her und dass ich sehr sehr schlechten schlaf habe wegen mein diabetes typ1  

Kommentar von conzalesspeedy ,

Mit Diabetes kenn ich mich nicht so aus,Sorry

Aber wenn Du nicht zufrieden bist mit Deinem Arzt,versuche es bei einem anderen.

Warst du schon mal bei einem Internisten?

Was tust Du selber (Ernährung,Sport,) Hälst Du Dich an die Ernährung, Achtest Du darauf das du regenmäßig Deine Medis nimmst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten