Frage von Lexy900, 40

Krebs familie ich?

Hallo meine Urgroßmutter (Oma von meiner Mama) und meine beiden Großmütter hatten Krebs und meine ein Oma ist vor 3 Jahren an zurück kommenden Brustkrebs gestorben mit 69 ich habe jetzt total Angst das meine Mutter und ich das auch bekommen wegen Vererbung und so mein Opas Onkels,Vater, Bruder keiner hat das
Kann die Chance Krebs zu bekommen trotzdem Höher sein als bei anderen habe echt Angst

Antwort
von Chumacera, 16

Kann wohl leider schon sein, ja. Dagegen kannst du aber nichts machen, außer regelmäßig zur Krebsvorsorge zu gehen.

Du kannst ja mal mit deinem Frauenarzt reden, vielleicht bezahlt die Krankenkasse ja zusätzliche Untersuchungen, wenn Krebs schon häufig in der Familie vorgekommen ist. Und die nimmst du dann auch noch mit. Dann bist du zwar nicht dagegen gefeit, trotzdem Krebs zu bekommen, aber die Heilungschancen steigen ja enorm, je früher der Krebs entdeckt wird.

Und auf jeden Fall darfst du dir nicht dein Leben kaputt machen lassen und immer nur daran denken. Wer weiß, am Ende bekommst du gar nichts oder eine ganz andere Krankheit, mit der du jetzt noch nie rechnen würdest!

Antwort
von wilees, 14

Das Risiko ist höher, als bei Menschen in deren Familie es solche Erkrankungen nicht gibt.

Hier ist eine engmaschigere ärztliche Betreuung sinnvoll und wird auch kassenärztlich bezahlt.

Antwort
von Schnitty0815, 16

Hallo, 

Sicher gibt es soetwas wie familiäre Häufung von Tumorleiden.

Ausser einer gesunden,  körperbewussten Ernährung und Lebensweise kannst du leider nicht viel machen. 

Sprich mit deinem Gynäkologen darüber und lass in regelmäßigen Abständen eine brustuntersuchung durchführen. Normalerweise macht der Gynäkologe das sowieso bei jeder Untersuchung. 

Du kannst dich auch selbst abtasten: http://www.onmeda.de/behandlung/selbstuntersuchung_der_brust-brust-abtasten-2317...

LG 

Antwort
von Herpor, 6

Aus diesem Grund ist das Mindestalter für Krebsvorsorge niedriger. Gerade solche Krebse sind familienspezifisch häufiger, also genetisch beeinflusst.

Ich würde da mal einen Arzt fragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten