Krebs beim Rudern?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also Versuch ein bisschen höher aus zu hebeln un dein wenig auf die Technik zu achten das saubere auf und ab drehen dann kann man das vermeiden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jimmel
22.05.2016, 21:11

Hoffe konnte helfen:)

0

Versuche, die Skulls beim Durchziehen nicht ganz so tief ins Wasser zu tauchen, und lass die Skulls beim Zurückrollen (-> Rückenlage) sicherheitshalber nicht über das Wasser schleifen, sondern führe sie ca 5 cm über dem Wasser.
Das macht das Rudern anfangs etwas wackeliger, aber bremst dafür nicht so stark ab

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dir sollte es sorgen machen wenn du vom Rudern Krebs bekommst. Wenn er noch im Anfangsstadium kann man Krebs evtl. noch heilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HoneyCake007
09.05.2016, 18:22

ähmm.... ich mein das eig. anders aber trotzdem Danke

0
Kommentar von Uzay1990
09.05.2016, 18:27

Das ist "Ruderlatein" und hat nichts mit einer Erkrankung zu tun:

"Wer mit seinem Skull oder Riemen aus dem Wasser kommen will und sich aus irgendwelchen Gründen dabei verheddert, fängt einen "Krebs". Gerade bei Anfängern sind Krebse sehr beliebt, im Lauf der Zeit aber lassen sie nach. Beim Rennrudern mindern sie die Siegeschancen, im Freizeit- und Wanderrudern freuen sich  diejenigen, die keinen gefangen haben, oftmals auf ein Getränk danach."
Quelle: http://www.lrvberlin.de/geschaeftsstellevorstand/kleines-ruder-abc#k

0