Frage von IsaSparkle, 45

Kreativität hat mich bei einer Geschichte verlassen, und nu, was kann mich wieder inspirieren?

Ich schreibe zur Zeit an einer HP-Fanfiction die ich auch auf testedich gestellt habe und eben immer wieder aktualisiere. Dazu an sich möchte ich nicht so wirklich mehr sagen, weil das irgendwie schon etwas miese Schleichwerbung wäre. Na jedenfalls gibt es ein Problem... Die Ideen dafür haben mich gerade etwas verlassen. Klar, ab einem bestimmten Punkt ist bein einer FF sowieso wieder klar wie es weitergeht - weil man ja die Vorgaben der eigentlichen Geschichte hat. Mein Charakter hat nicht gerade viel mit dem am HUt, was im echten Buch passiert, entsprechend wenig Material und Ideen habe ich bis dato verwendet, die auch da stehen, sondern ein ganz eigenes Leben niedergeschrieben. Aber jetzt weiß ich irgendwie nicht so richtig wie es weitergehen soll, bis wirklich wieder etwas wichtiges passiert. Aber auf keinen Fall will ich so einen großen Zeitsprung machen - das wäre doch schon sehr daneben. Aber wie kann ich jetzt wieder irgendwelche Ideen bekommen? Was inspiriert euch so?

Antwort
von MakeUsmile, 19

Also ich schreibe auch sehr gerne. Am besten du legst deiner Hauptperson Steine in den Weg die sie meistern muss, so füllst du die Lücke aus und musst kein Zeitsprung machen. Oder du bringst eine neue Figur ins Spiel eine die deine Hauptfigur eine neue Ansicht über bestimmte Dinge gibt.

Leider weiß ich nicht um was es in deiner Geschichte geht, wäre schön wenn du mir den Link gibst dann schau ich mal vorbei und kann dir vielleicht ein paar Ideen geben. Ich kann es natürlich verstehen wenn du keine direkten Ideen haben möchtest da es ja deine Geschichte ist, aber falls du hi,de brauchst steh ich dir gerne zur Verfügung :D

Antwort
von Honeybeee99, 23

Lenk dich einfach ab. Wenn du auf andere Gedanken kommst, fällt dir schon wieder was ein :) 

Antwort
von InvisibleVector, 10

Ich bin auf wattpad ziemlich aktiv (ist nh klasse Seite für ff ^-^) und manchmal gehen mir auch die Ideen aus... aber ich bin eine die vor dem schlafengehen viel nachdenkt... vielleicht solltest du das auch mal probieren ? :3 wenn du schlafen gehst die wand anstarren oder mit Augen zu, und dir paar neue Sachen überlegen ^-^ (Die meisten Ideen kommen bei mir aber wenn ich schreibe ^-^)

Antwort
von diemaracuja, 7

Ich schlafe dann erstmal eine Nacht drüber. Beim Grübeln vor dem Einschlafen kommt manchmal schon was. 

Ansonsten lese ich mir das Geschriebene noch einmal komplett durch, das hilft sehr oft. 

Und wenn gar nichts mehr geht: Notizblock, Musik und raus. Einfach den Ort wechseln und dich von dem Inspirieren lassen was du siehst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community