Frage von steph1968, 95

Krawatten selber waschen: Nicht nur im Web div. Meinungen dafür oder dagegen - mir egal, weil ich werde es tun :-) Doch, wie geht das, auf was muss ich achten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von anaundanda, 51

Hallo Steph1968,

sorry für die späte Antwort, aber vielleicht hilft sie ja noch:

Die Antworten, die Du bisher für Deine Frage zum Krawatten-Waschen erhalten hast, sind leider teilweise ganz falsch. Eine Krawatte, die sich nicht waschen lässt, bzw. hinterher nicht mehr gut aussieht, ist nicht minderwertig - ganz im Gegenteil!

Hochwertige Krawatten sind von Hand zugeschnitten, gefaltet und mit einem einzigen Faden auf der Rückseite handgenäht. Dass ein solches Gebilde eine Maschinen- und selbst eine Handwäsche nicht gut verträgt, liegt auf der Hand. Da hilft auch das Waschen der Stoffe vor der Verarbeitung zur Krawatte nichts.

Eine gute Krawatte kann höchstens ganz vorsichtig von Hand gewaschen und dann mit viel Erfahrung wieder in eine ordentliche Form gebracht und gebügelt werden. Da gute Krawatten fast immer aus Seide sind, muss dafür ein Seidenwaschmittel verwendet werden (bloß kein Shampoo etc.!!). Die Krawatte darf nicht geknüllt, zerknittert o.ä. werden, sondern sollte einfach nur flach im Wasser liegen, um möglichst gar nie aus der Form zu kommen. Das Wasser darf höchstens lauwarm sein und natürlich solltest Du nicht an der Krawatte herumschrubben u.ä.

Ins letzte Spülwasser kommt dann ein Schuss Essig, damit es keine Kalk- und Waschmittelrückstände auf der Seide gibt und dann muss die Krawatte zum Trocknen flach hingelegt (z.B. auf ein Handtuch) werden. Wenn Sie noch ganz leicht feucht ist, kannst Du sie vorsichtig bügeln - aber nicht zu sehr, denn Krawatten sind wie erwähnt eigentlich gefaltet und nicht wirklich gebügelt.

Anders sieht das Ganze natürlich aus, wenn Du eine (billige) Polyester-Krawatte hast. Diese sind oft tatsächlich waschbar, sehen aber auch längst nicht so gut aus wie Seidenkrawatten.

Fazit: In die Maschinenwäsche, noch dazu mit Schleudergang, gehört eine gute Krawatte ganz bestimmt nicht! Shampoos, Seifen und normale Waschmittel sind zum Waschen von Seidenkrawatten völlig ungeeignet. Eine gute Krawatte ist leider eher nicht waschbar - mit obigen Tipps kannst Du es aber versuchen, wenn es wirklich gar nicht anders geht. Besser ist es, Krawatten nicht waschen zu müssen oder wollen...

Dir viel Erfolg bei Deinen Waschversuchen und herzliche Grüße,

ANA & ANDA

Antwort
von Peter42, 55

tue sie in die fein- bzw. Schonwäsche, lieber nicht schleudern. Und zur zusätzlichen Sicherheit nicht "einfach so" in die Maschine geben, sondern stecke sie in einen Kissenbezug oder Socken o.ä. (dann scheuert nichts an denen herum). Zum Trocknen nicht aufhängen, sondern lieber glatt ausgebreitet auf ein Handtuch legen. Eine gute Krawatte übersteht das, eine minderwertige eher nicht (aber die ist ja auch minderwertig, um die ists nicht so schade).

Antwort
von spainlilly, 36

schau erst mal rein,was fuer ein material es ist. seide oder polyester,etc.seide ist grundsaetzlich empfindlicher. handwaesche lauwarm mit shampoo oder feinwaschmittel. leicht druecken, nicht reiben. der laenge nach auf ein frotteehandtuch legen. handtuch zusammenrollen. leicht druecken. ausrollen und auf das buegelbrett legen. noch feucht ,mit leinentuch dazwischen, in form buegeln. ein problem bleibt: wenn du bedruckte krawatten hast, kann es passieren,dass die farbe verlaeuft.

Antwort
von Wonnepoppen, 48

Kannst es mit dem Programm : Feinwäsche oder Handwäsche  versuchen.

nicht schleudern, tropfnaß aufhängen!

Kommentar von spainlilly ,

niemals haengen, krawatten sind schraeg zum fadenlauf geschnitten.

Kommentar von Wonnepoppen ,

wie bekommst du dann Krawatten trocken?

Was soll passieren, wenn man sie mittig über den Ständer hängt?

Antwort
von FeeGoToCof, 37

Wenn das Material der Krawatte VOR dem Nähen der Krawatte NICHT gewaschen worden ist, so ist vorprogrammiert, dass die Krawatte hinterher ruiniert sein wird, denn das Nahtmaterial kann das Einlaufen der Krawatte nicht ausgleichen!!!

Ansonsten gilt: Handwäsche mit Feinwaschmittel für Wolle und Feines.

Wenn Du dies nicht zur Hand hast, so kannst Du es mit Shampoo versuchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community