Frage von mojo47, 502

Kampfsport, Krav Maga Voraussetzungen?

Kurz und knapp: ich habe schon mein halbes leben interesse daran eine effektive art der selbstverteidigung zu erlernen. diesbezüglich habe ich schon einige kampfsportarten ausprobiert und nach spätestens einem jahr wieder aufgehört.

nun ist es so, dass ich mich darüber sehr ärgere und meinen wunsch eine kampfsportart zu erlernen vernachlässigt habe.

mein leben ist gerade im wandel und jetzt bin ich auf krav maga gestoßen und ich werde bald ein probe training absolvieren. vorweg aber meine eigentliche frage: wie fit muss man dafür sein um nicht als totaler idiot da zu stehen? ich hab viele jahre geraucht, kaum sport getrieben und eine miese kondition, meine kraftausdauer ist bescheiden. bin eher dünn, etwas athletisch gebaut.

sollte ich mich erst mal ein paar monate insgesamt fit machen oder spielt das keine sehr große rolle, da dort auch meine fitness steigt? gibt es dort so etwas wie "level turnbeutelvergesser"? :D

für antworten bedanke ich mich im voraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von OnkelSchorsch, 404

Du hast schon mehrfach aufgegeben und auch jetzt hast du Bedenken, mit regelmäßigem Training zu beginnen.

Ich will ehrlich sein: Ich glaube nicht , dass du, wenn du jetzt mit Krav Maga anfängst, durchhalten wirst. Leider gibt es Leute, die mit allem möglichen Sport mal beginnen, dann aber nicht die Willenskraft haben, durchzuhalten, stattdessen geben sie bei den ersten Problemchen gleich auf.

Stören dich meine Worte? Ah, gut. Denn dann ist vielleicht doch noch Hoffnung. In diesem Falle lautet mein Rat: gehe einfach zum Training. Frage nicht groß, was es für Vorbedingungen gibt, oder was du vorher alles machen musst, denn das würdest du eh nicht tun, sondern gehe einfach hin. Und dann nimm dir vor, mindestens drei Jahre lang jede Woche minimal zweimal in der Woche trainieren zu gehen, egal was geschieht. Und das halte dann durch. DANN reden wir in drei Jahren weiter.

Viel Glück!

Antwort
von Kampfsport15, 329

Ich bin auch ein Sportmuffel gewesen. Turnbeutevergesser trifft es gut :D
Aber als ich mit meinem Kampfsport (Aikido) angefangen habe hat es mich so fasziniert, dass ich immer die Tage bis zum nächsten Training zähle. Die einzige ,,Überwindung" ist das erste Training! Sich einmal einen Ruck geben und Jahre lang davon profitieren! Es lohnt sich!

Antwort
von fightorflight, 306

ich verstehe nicht die einstellung von einigen Neu Anfängern. Ich als Schüler ging immer mit der Einstellung : Hey ich bin der neue , und möchte die Kampfsportschule , den Trainer, die Schüler und die Kampfkunst oder SV kennenlernen. Generell sollte ein guter Trainer Rücksicht auf die Anfänger haben. Mensch ihr zieht nicht in den Krieg oder in einem WM Kampf. Falsche einstellung und Ziele sag ich nur. Natürlich gibt es ausnahmen wenn einer wirklich Körperlich und Konditionell nach 3 Min aufgeben muss wegen schmerzen. Dann ist es eben so. HABT DOCH MAL SPASS AN DER SACHE ! Und dann ergibt sich alles andere von selbst.  

Antwort
von herzkranz, 338

hab das vor vielen jahren mal angefangen, es ist einfacher als vieles andere was man machen kann, da es eine ziemlich moderne und effektive kampfsportart ist

also keine sorge wegen der fitness nach dem ersten und zweiten und vllt auch dem dritten training bekommst auch kein muskelkater mehr :D

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Du hast angefangen. Bist du auch dabeigebleiben? Oder hast du aufgegeben?

Kommentar von jonas5555 ,

Halte ich für Blödsinn.... In einer guten Schule wird man körperlich genauso gefordert wie anderswo im Kampfsport.... Teils sogar härter, kommt ganz auf den Trainer an....Grüße von einem angehenden KM instruktor mit 8 jahren erfahrung ;)

Antwort
von jonas5555, 312

Fitness ist entscheidend soviel ist klar.... Ansonsten würden Wettkämpfer ja nicht trainieren. In einer guten Krav Maga Schule solltest du durch körperliche Übungen aber dein Fitness - Level steigern können. Heisst einfach hingehen und nicht gleich aufgeben .....Fit gemacht wirst in der Regel dort.


PS : Kommt natürlich auch auf die eigenen Ansprüche an ;) Wie überall .... Ich mach nebenher auch noch Sport und gehe 3 mal die Woche


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community