Frage von shiny98a, 61

Kratzer am Auto, Lackstift bis zu welcher Größe sinnvoll?

Hallo, ist der Schaden auf dem Bild noch mit einem Lackstift zu beheben?

Viele Grüße

Antwort
von Startrails, 35

Hallo,

machen kannst du das sicherlich mit einem Lackstift, aber das wird man auf jeden Fall sehen, dass da mal geflickt wurde sozusagen. Der Autolack verblasst mit der Zeit und neuer lokal aufgetragener Lack fällt bei der Größe dort noch mehr auf.

Wenn dich das nicht weiter stört, dann nimm nen Lackstift. Ansonsten wäre Smart-Repair die nächste Option, schlägt aber vermutlich mit ca. 200,- Euro zu Buche.

Antwort
von Rockuser, 35

Grenzwertig, die Grundierung ist auch weg. Auf Dauer kommt vermutlich Rost durch.

Am besten schleift man das an und grundiert die Stelle. Danach lackieren.

Antwort
von berieger, 32

Das ging durch bis aufs Blech. Da kann man mit dem Lackstift drüberpinseln aber wenn es trocknet sieht man die Kratzer. Wenn dich das nicht stört hast du wenigstens den Lack geschützt damit es nicht rostet.

Wenn dich die Kratzer hinterher stören musst du schleifen und grundieren, dann ganz vorsichtig beilackieren und hinterher polieren. Aber dazu braucht man Spezialdüsen/Werkzeug usw. Es gibt da Spezialisten die sowas günstig reparieren z.B. ein Beulendoktor müsste sowas hinkriegen.

Antwort
von CaptnCaptn, 28

Nein weil es bis auf die Grundierung runter ging (sieht man ja, ist bis zum Blech durch). Das muss neu abgeschliffen, grundiert und lackiert werden. Wenn du gar nichts machst wird dir bald der Rost entgegenblühen.

Antwort
von Topotec, 25

Nee, Lackstift ist eh Murks und hilft hier garantiert nicht mehr.

Aber warum auch, ist eh ein älterer Wagen, wozu da noch Kosmetik betreiben??? Irgend einen roten Lack drauf oder Grundierung, dass es nicht weiter rostet und weiter fahren!

Antwort
von Gamerman23, 31

Natürlich aber mit einem Lackstift sieht man es halt auch das es mit einem Lackstift gemacht ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten