Frage von Kisaki 05.11.2010

Krankschteibung wie funktioniert das???

  • Hilfreichste Antwort von Ontario 05.11.2010

    Dem Arzt ist es vorbehalten, ob er dich krank schreibt oder nicht. Wenn er der Ansicht ist, dass du für ein paar Tage besser zuhause bleibst, dann wird er dich wohl krankschreiben. Wenn du der Arbeit fernbleibst, dann am besten noch taggleich beim Arbeitgeber anrufen und so du einen gelben Urlaubszettel hast, diesen dann innerhalb von 3 Tagen dem Arbeitgeber vorlegen. Das wäre korrekt. Zum Arzt gehen und sagen, schreib mich krank, funktioniert nicht bei allen Ärzten, wenn es keinen wirklichen Grund gibt. Rückwirkend krank schreiben lassen, darauf lassen sich die wenigsten Ärzte ein. 1 Tag ok, aber länger zurückliegend,wohl kaum.

  • Antwort von mbmama 05.11.2010
    11 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Eine Krankschreibung stellt der behandelnde Arzt dann aus, wenn nachweislich eine Erkrankung vorliegt mit der man zum aktuellen Zeitpunkt lieber für eine gewisse Dauer daheim bleiben sollte um sich auszukurieren.

    Mehr gibt es dazu wohl nicht zu sagen.

  • Antwort von schnack79 05.11.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Im Normalfall schilderst Du deine Leiden, dann wird dir ggf was verschrieben und hierbei fragt er auch, was Du arbeitest, weil er dich dann ggf krank schreibt. Für einen Tag rückwirkend ist hierbei noch kein Problem.

  • Antwort von WeVau 05.11.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Na ja, der wird schon wissen wollen warum. Eine Krankheit wäre da ganz hilfreich.

  • Antwort von Katinka1380 05.11.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Du gehst zum Azrt, er untersucht dich, und ggf. schreibt er dich krank.

  • Antwort von Rechtsaussen 05.11.2010

    Das geht nur, wenn du den Arzt schon kennst, oder er ein anerkannter Krankschreiber ist, gibt eigentlich in jeder Stadt so einen....

  • Antwort von woman86 05.11.2010

    Ich nehme an du machst blau? aber ich helfe dir trotzdem. du musst zum arzt gehen und natürlich angeben dass du krank bist.am besten sagst du dass du durchfall und erbrechen hast oder dass du starke kopfschmerzen hast. dann biste locker 2-3 tage krank geschrieben.vielleicht auch länger. wenn die zeit vorbei ist musste wieder zum arzt und sagen es ist immer noch nicht besser oder schlimmer geworden. am besten gehste zum notdienst oder rufst mitten in der nacht an.kommt besser als montag morgen(weisst was ich meine)

  • Antwort von FrolleinSchulze 05.11.2010

    Du gehst ganz normal zum Arzt schilderst ihm Deine Beschwerden er untersucht Dich und je nach Arzt (jeder ist anders) sagt er wie lange Du arbeitsunfähig bist eventuell nennt er Dir einen Wiedervorstellungstermin. UNd dann gibt es bei der Arzthelferin eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (einen Durchschlag für die Krankenkasse und das Original für den Arbeitgeber. Das händigst Du dem SOFORT (oder innerhalb 3 Werktage nach Krankmeldung aus) den Arbeitgeber musst Du sofort informieren BEVOR die Arbeit am ersten Krankheitstag beginnt

    Beispiel: DU wachst auf.. fühlst Dich schlecht und Deine Arbeit würde um 6 Uhr beginnen da solltest Du spätestens um 6 Uhr telefonisch auf der Arbeit besheid geben. Dann gehst Du umgehend am SELBEN TAG zum Arzt.

    Anders gehts nicht sonst haste Probleme und Ärger mit dem Arbeitgeber.

  • Antwort von vorundnach 05.11.2010

    Blau machen ist nicht mehr so einfach wie in der Schule. Du kannst nicht zum Doc gehen und sagen, so bin heute krank, brauch so ne Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (AUB) oder so xD.

    Du gehst hin und fragst, ob die dich heute dazwischen schieben können. Am besten vorher auf der Arbeit anrufen und sagen, dass dir ned gut geht und zu zum Doc gehst.

    Wenn du nun wirklich krank bist, dann wird es der Arzt festsstellen und dich krank schreiben. Ansonsten erzählst du was von Bauchschmerzen...(nich nachweisbar) bzw. kopfschmeren. Oder du bist erlich und sagst dem Doc, dass du heute absolut kein Bock hast. Entweder er zeigt Verständnis oder du suchst nen anderen Arzt auf.

  • Antwort von Boeserbube 05.11.2010

    Du musst als erstes krank sein. Dann muss der Arzt sehen, was Du hast. wenn erforderlich gibt es eine Krankmeldung.

    Du musst nur darauf achten, das der Doc nicht Faulheit einträgt.

    Liebe Grüße vom suspendierten Maiki01

  • Antwort von steini1 05.11.2010

    Man kann nicht einfach zu Hause bleiben wenn es einen nicht gut geht.Da musst du sofort zum Arzt gehen.Rückwirkend wird Rir kein Arzt ein Krankenschein geben.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!