Krankschreibung unterbrochen,KK fordert Geld?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

wann endete die Ausbildung genau?

von wann bis wann war er laut Krankmeldung krankgeschrieben?

wann wurden die Krankmeldungen ausgestellt?

wie alt ist er?

was macht er seit Ende der Ausbildung?

sie die 190 Euro Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung?

bezieht er ALG1 oder ALG2?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fluppi14
08.11.2016, 17:55

Die Ausbildung hat er bereits im Juni abgeschlossen und war seitdem auch krankgeschrieben.

Jetzt fehlt der Krankenkasse eine Krankschreibung (über ein Wochende) er hat 2Wochen später seine neue Arbeitsstelle begonnen und war bis dato auch weiterhin krankgeschrieben.

Nur weil die zwei Tage fehlen will die KK nun 190Euro haben (da Sie meinten er wäre damit nicht durchgängig Krankenversichert gewesen). Die Beiträge soll er also für die Krankenversicherung zahlen (nicht für die Pflege).

Er hat bis zur Unterbrechung Krankkengeld bekommen und aufgrund der Unterbrechung der Krankschreibung (über ein Wochenende) für die darauffolgenden 2 Wochen bis zum Arbeitsbeginn nur noch ALG 1.

0