Frage von Viachen, 40

Krankschreibung statt Urlaub?

Hallo ☺ Wir haben einen Kollegen, der sich für einen Arzttermin frei nehmen wollte. Bei uns ist es so, zuerst wird es mit dem Team besprochen und dann wird ein Urlaubszettel ausgefüllt der zum Personalleiter gebracht wird. Jetzt hätte er diesen Urlaubszettel ausfüllen müssen. Dies hat er nicht getan, mit der Begründung, zu versuchen eine Krankschreibung vom Arzt zu bekommen. Das ganze fällt doch schon unter eine Angekündigte Krankmeldung oder ? Dem gesamten Team gegenüber ist es einfach unfair.

Antwort
von wilees, 9

Wer glaubt hier überhaupt das Recht zu haben, einen für einen Mitarbeiter aus gesundheitlichen Gründen notwendigen Arztbesuch in Frage stellen zu dürfen? Und dann diesen auch noch im Team besprechen zu dürfen? Gesundheitliche Probleme haben nicht mit Dritten diskutiert zu werden, denn sie gehen diese nichts an.

Bei einer solch schwachsinnigen Verhaltensweise darf sich ein Unternehmen / Arbeitgeber dann nicht wundern, wenn ein Arbeitnehmer statt sich einen Tag Urlaub nehmen zu müssen, sich für einen Tag eine AU-Bescheinigung geben läßt.

Freistellung von der Arbeit: Wann Mitarbeiter Anspruch auf bezahlte ...

www.wirtschaftswissen.de › ... › Arbeitsgesetze › Urlaubsanspruch


Wann hat ein Arbeitnehmer Anspruch auf bezahlte Freistellung von der
Arbeit? Welche Ausnahmen gibt es und was ist in Einzelfällen zu
beachten?


Arztbesuch

Grundsätzlich sind Ihre Mitarbeiter verpflichtet, ihre Arztbesuche in ihre Freizeit zu legen (BAG, 16. 12. 1993, 6 AZR 236/93). Sie müssen einen Mitarbeiter, der nicht arbeitsunfähig krank ist, aber auch dann während der Arbeitszeit für einen Arztbesuch bezahlt freistellen, wenn der Besuch oder die medizinische Behandlung nur während der Arbeitszeit möglich ist. ( Ergo muß er sich hierfür keinen Urlaub nehmen. )

Beachten Sie:
Gelten in Ihrem Betrieb gleitende Arbeitszeiten, besteht für Sie häufig kein Anlass, Ihre Mitarbeiter für einen Untersuchungstermin freizustellen. Denn Ihre Mitarbeiter sind grundsätzlich verpflichtet, Angelegenheiten, die sie an ihrer Arbeitsfähigkeit hindern, außerhalb der Arbeitszeit zu erledigen (BAG, 16. 12. 1993, 6 AZR 236/93).
Ausnahme: Der Arzttermin muss innerhalb der Kernzeit stattfinden (LAG
Köln, 10. 2. 1993, 8 Sa 894/92).

Antwort
von ingwer16, 17

Na wenn s ihm nicht gut geht .... Man merkt doch das der Körper Signale gibt .
Würde das nicht so sehr negativ werten

Kommentar von Viachen ,

Der Mitarbeiter ist Gesund. Kann man einem Termin beim Frauenarzt oder zum Impfen gleichsetzen.

Kommentar von Sahaki ,

...dann wird ihm der Arzt keine K-Schreibung, sondern eine Arztanwesenheitsbescheinigung aushändigung

Kommentar von ingwer16 ,

Termin bei FA / impfen siehst du als " gleiches ? 🤔
Wie kannst du wissen ob dein Kollege gesund ist ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten