Frage von Schleinina, 55

Krankschreibung in der Arbeit?

Ich bin drei Wochen krank geschrieben gewesen, letzte Woche allerdings nicht, da ich frei hatte (Arbeite in einem Kindertagen, der in den Ferien geschlossen hatte). Diese Woche bin ich nun wieder krank geschrieben. Meine Chefin erwartet nun von mir auch eine Krankschreibung für die letzte Woche. Das Problem liegt darin, dass meine Ärztin, laut ihrer Aussage, keine Atteste für die vergangene Woche ausstellen kann. Ist das wirklich so? Welchen Zweck erfüllt das? Ich finde das persönlich idiotisch. Meine Chefin hatte ihre Forderung mit den Worten; "Eine Krankheit kann man ja nicht unterbrechen." begründet. Sie kann ich ja noch verstehen, aber durch dieses verbot der Ausstellung von Attest in der letzten Woche verstehe ich nicht ganz.

Antwort
von irgendeineF, 23

Weil sie keine Diagnose der letzten Woche stellen kann. Das kann sie nur aktuell. Kein Arzt darf dich für vergangene Tage krankschreiben.
Aber das Verhalten deiner Chefin finde ich auch nicht in Ordnung. Natürlich kann eine Krankheit abklingen und dann wieder stärker ausbrechen. Oder du bist einfach erneut an etwas anderem erkrankt.

Kommentar von Schleinina ,

Ich weis einfach nicht, wie ich das jetzt regeln soll. Ich hatte keine Ahnung, dass man sich für schließtage auch krank schreiben lassen muss.

Kommentar von fiwaldi ,

Ja, in der Schule war das anders, da war aber auch das Gehalt miserabel

Kommentar von irgendeineF ,

Müsstest du auch nicht. Du kannst aber, denn die Urlaubstage bekommst du dann wieder zurück, d. h. du darfst zu einer anderen Zeit deinen Urlaub nachholen. Eigentlich kann sie es nicht von dir verlangen, schließlich war es deine Freizeit. Sie sollte eher froh sein, denn so muss sie dir keinen extra Urlaub gewähren.

Antwort
von FlyingCarpet, 28

Du hättest Dich weiter krank schreiben lassen müssen. Regel das mit der Chefin irgendwie. Das Problem ist ja auch die Lohnfortzahlung hat sie ja nur einen gewissen Zeitraum zu leisten.

Kommentar von Schleinina ,

Das wusste ich nicht. Ich arbeite erst seit September und kenne mich mit allem noch nicht so aus.

Antwort
von fiwaldi, 28

Die Chefin hat Recht und die Ärztin sollte man mal zum Thema eindringlich befragen.

Wenn man beim Arzt aber einen Vorstellungstermin versäumt, weil man gerade im Urlaub ist, kann die Bescheinigung wohl kaum rückwirkend ausgestell werden

Kommentar von Schleinina ,

Ich war nicht im Urlaub und hatte keinen Termin beim Arzt.

Antwort
von Gingerbread2, 25

Wenn es die gleiche Krankheit wie vorher ist, dann ist der Gedankengang der Chefin durchaus gerechtfertigt. Gerade wenn die Krankheit in den Urlaub fällt würde ich mich weiterhin krankschreiben lassen, da du dann die freien tage nachträglich verwenden kannst.

Kommentar von Schleinina ,

Das war so gesehen kein Urlaub 🙂 Und das gleiche ist es auch nicht.

Kommentar von fiwaldi ,

Was heißt "so gesehen"? Vermutlich sehen Chefin und Ärztin das anders

Kommentar von Schleinina ,

Das waren Tage an denen meine Arbeit einfach geschlossen hatte. Nichts was ich mir aussuchen kann. Urlaubstage musste ich dafür auch nicht nutzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community