Krankmeldung von Arzthelferin?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sie werden sicher vom Arzt genau erklärt bekommen haben, wann sie diese Zettel benutzen dürfen und wann nicht. Voraussetzung ist natürlich, dass sowohl Arzt als auch Arzthelferin dich und deine Krankheitsgeschichte kennen und eine Bescheiniigung der Arbeitsunfähigkeit verantworten können.

Der Arzt will sich damit ersparen, lediglich wegen einer Unterschrift gestört zu werden. Ich denke mal, wenn die Arzthelferin sich nicht sicher ist,  würde sie aber dennoch erst mit dem Arzt reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da kann der Arzt tatsächlich in Teufels Küche kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tjaich
24.04.2016, 21:01

Auch wenn er meine Erkrankung kennt? Es ist bei mir schon Standard das ich alle paar Monate mal deswegen krank bin leider :( Er kann nichts tun außer Massagen etc rauszuschreiben. Ich mein der unterschreibt ja vorher die Zettel????

0

Wie du schon geschrieben hast

die haben so vorunterschriebene Zettel vorne.

Das sind blanko Krankmeldungen die bereits vom Arzt unterschrieben sind. Die werden in der Praxis schon ihre Standards haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tjaich
24.04.2016, 21:05

Ja dachte ich mir auch :) Wahrscheinlich für genau solche Sachen wie Standarderkrankungen von Patienten, was soll er meinen Rücken noch abtasten wenn es wieder das selbe Problem ist. Beim Hausarzt geht es ja immer sehr zu , da sind so unterschriebene Zettel vorab schon nicht schlecht wahrscheinlich. Und die hat sich auch nochmal informiert bei ner Kollegin ob die Diagnose stimmt die Sie drauf geschrieben hat , dann wird es schon passen :) Habe nur mal so überlegt ob die das dürfen oder nicht.

0

Was möchtest Du wissen?