Frage von KatharinaMill, 533

Krankmeldung nur im Original oder reicht auch Fax Angeblich kam Original beim Arbeitgeber nicht an, was tun?

Hallo, eine Krankmeldung liegt Arbeitgeber per Fax vor, nun wird Original verlangt. Am Tag der Krankschreibung erfolgte die Versendung des Originals an Arbeitgeber und an die Krankenkasse. Bei der Krankenkasse erfolgte auch der Posteingang. Muss ich - obwohl die Krankmeldung per Fax dem Arbeitgeber zugegangen ist und dort auch nachweislich vorliegt - das Original trotzdem einreichen? Entweder ging das Original auf dem Postweg verloren oder der Arbeitgeber hat es verlegt. Komisch ist nur, dass die Krankenkasse den Eingang bestätigt hat. In meinem Arbeitsvertrag steht nichts geschrieben, was im Krankheitsfall zu tun ist. Wie komme ich nun doch noch an ein Original? Arzt wieder aufsuchen? Kann Arzt überhaupt nochmals ein Original ausstellen? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen und bedanke mich schon jetzt. Freundliche Grüße Katharina

Antwort
von Faranta, 495

Lass dir eine Kopie vom Arzt geben und Stemplen. Das muss ausreichen. Auf dem Postweg geht einiges verloren. Du hast alles getan ich finde mehr geht nicht.

Kopie vom Arzt denn da steht keine Diagnose drauf - die muss da weg! Auf der von der KK steht nämlich die Diagnose drauf oder du fragst lieb ob sie dir das zudecken und ne Kopie machen. Ich glaube mit einem Anschreiben der Krankenkasse oder kOpie von Arzt muss der AG sich zufrieden geben. Dein Wort muss in dem Fall genügen dass du es aufgegeben hast.

Sonst frag dich lieber wieso dein AG dir nich glauben will- das finde ich ein viel grösseres Problem dabei.

Ein Fax muss der AG nur anerkennen als vorläufige Info. Das original kann er verlangen es steht ihm zu! Aber wenn das  Ding weg ist - ist es Weg. Du kannst nicht zaubern sonst wärst du beim Zirkus.

Antwort
von Nebuk, 406

Arzt nochmal aufsuchen. Er kann eine gültige Abschrift erstellen (quasi noch ein "Original", obwohl es nur ein Original geben kann). 

Die Vorlage einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung im Original gehört zu den üblichen Sorgfaltspflichten eines Arbeitnehmers. 

Antwort
von emily2001, 318

Hallo,

grundsätzlich schickt man eine Krankmeldung lieber per Einschreiben / Einwurf, dann hat man wenigstens den Beweis, daß man diese K.Meldung gechickt hat.

Nun, diese K. Meldung ist bei der Kkasse angekommen... Vielleicht kann dir die Krankenkasse helfen, ruf einen Sachbearbeiter mal dort an.

Siehe diesen Beitrag an:

http://www.business-on.de/krankgeschrieben-arbeitsunfaehig-oder-nicht-die-7-schl...

Emmy


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community