Krankmeldung abgeben wann in Ausbildung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Warum hast du denn deinen AG nicht direkt gefragt, als er dich heim geschickt hat? Das ist nicht in jedem Betrieb gleich geregelt. Schau mal nach, ob was dazu in deinem Ausbildungsvertrag steht. Wenn nicht, AG anrufen und nachfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derpate20
25.08.2016, 21:25

ich habe die Frage für meine Freundin gestellt, ich bin zum Glück nicht Krank. nur wurde sie heute heim geschickt war ziemlich kaputt hat nicht daran gedacht.

0

Die Frage kann nur der Betrieb beantworten. In einem gut geführten Betrieb bekommt man das nach der Einstellung irgendwann erklärt.

Wenn im Betrieb nichts anderes vereinbart ist, ist eine Bescheinigung erst nötig, wenn die Arbeitsunfähigkeit länger als drei Tage dauert. Der Betrieb darf sie aber auch schon früher verlangen.

Wortlaut im Entgeltfortzahlungsgesetz §5:

"Dauert die Arbeitsunfähigkeit länger als drei Kalendertage, hat der Arbeitnehmer eine ärztliche Bescheinigung über das Bestehen der Arbeitsunfähigkeit sowie deren voraussichtliche Dauer spätestens an dem darauffolgenden Arbeitstag vorzulegen. Der Arbeitgeber ist berechtigt, die Vorlage der ärztlichen Bescheinigung früher zu verlangen."


Wie es im jeweiligen Betrieb gehandhabt wird, sollte man also erfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Arbeitgeber kann auch bereits ab dem ersten Tag der Krankheit eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung verlangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
25.08.2016, 22:12

ab dem ersten Tag

So ist es richtig formuliert - und nicht, wie man häufig lesen kann, "am ersten Tag"!

0

1 Bei Krankheit immer sofort zum Arzt und wen man das morgens vor betreibsbegin merkt das man krank ist das erstmal anrufen und Bescheid geben das man zum Arzt geht.

2 Der Krankenschein ist innerhalb von 3 tagen Abzugeben oder mus bis dahin da sein  zb von d en Eltern da abgeben lassen oder selber dort im briefklasten werfen zur Sicherheit zb noch eine Kopie machen und die erstmal behalten.!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es ein kleiner Betrieb (unter 20 Mitarbeitern) ist bekommt der Lohnanteile im Krankheitsfall von der Krankenkasse erstattet - das ist mit vorliegener Krankschreibung zumindest wesentlich einfacher ... Also schon möglichst am ersten Tag zum Arzt. Wann der Zettel dann im Betrieb ankommt ist ein anderes Thema...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn nichts im Arbeitsvertrag oder sonstwie vereinbart wurde,mdann muss man auc für nur einen Tag Arbeitsunfähigkeit eine AU-abescheinigung vorlegen.

Sie muss spätestens am dritten Tag der AU dem Arbeitgeber vorliegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PeterSchu
25.08.2016, 21:27

Falsch. Wenn im Betrieb nichts anderes vereinbart wurde, muss man eine Bescheinigung erst dann abgeben, wenn die AU länger als drei Tage dauert.

Entgeltfortzahlungsgesetz §5:

"...Dauert die Arbeitsunfähigkeit länger als drei Kalendertage, hat der Arbeitnehmer eine ärztliche Bescheinigung über das Bestehen der Arbeitsunfähigkeit sowie deren voraussichtliche Dauer spätestens

an dem darauffolgenden Arbeitstag vorzulegen. Der Arbeitgeber ist berechtigt, die Vorlage der ärztlichen Bescheinigung früher zu verlangen."

2