Frage von HeadHeard,

Krankmeldung ab dem 3. Tag einzureichen?

Hallo was ist wenn man vom Arzt 2 Tage krankgeschrieben wurde aber dachte das man nach dem 2. Tag wieder arbeiten gehen kann es ging aber nicht. Da es Mittwoch war und der Arzt schon zu hatte und nicht hin konnte weil es einem nicht gut ging was macht man da? 2 Tage sind enschuldigt aber der 3. Tag ab dem die meisten AG einen AU haben wollen ist nun nicht entschuldigt. Ist das denn jetzt ein neure AU Tag? Oder ist es am Stück gezählt ? HILFE

Antwort von ahsenah,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn du 2 Tage Krankgeschrieben wirst, so rufst du an dem 3. Tag(am besten früh wie möglich) beim AG an und sagst, dass du noch nicht ganz fit bist und noch mal zum Arzt gehst. Der schreibt dir eine Folgebescheinigung, die du beim AG einreichst. Die Au muss aus Versicherungsgründen spätestens am 3. Tag der Erkrankung dem AG vorliegen. Hoffe du hast zumindest angerufen und bescheid gegeben, dass du nicht kommen kannst. Geh morgen früh zum Arzt und hol dir nen gelben Schein.. Gute Besserung ;-)

Kommentar von ralosaviv,
Die Au muss aus Versicherungsgründen spätestens am 3. Tag der Erkrankung dem AG vorliegen

Wo steht das denn bitte? Weder gibt es ein Gesetz in dem dieser sagenumwobene 3. Tag auftaucht, noch hat das was mit versicherungsrechtlichen Hintergründen zu tun.

Kommentar von ahsenah,

Jedes Unternehmen hat eine Dienstvereinbarung. Der Postweg wird in der Regel mit 3 Tagen gerechnet, also kannst du dir den 3. Tag denken. Jeder Arbeitnehmer ist durch den Arbeitgeber in seiner Dienstzeit, sowohl auf dem Weg zur Arbeitsstätte, als auch auf dem Heimweg von der Arbeitsstätte versichert. Meinst du ich sauge mir das aus den Fingern? Bevor du den Hermann machst eine andere Frage..Gehst du denn überhaupt arbeiten??

Antwort von Rheinflip,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hast du mit deiner Firma geredet? Geh morgen früh hin und lass dich nochnmal krankschreiben.

Antwort von Silke2,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Am 3.Tag muss die Arbeitsunfähigkeit-Bescheinigung beim Arbeitgeber vorliegen, ansonsten kann es eine Abmahnung geben. Die Krankentage werden als ein Stück gerechnet.

Kommentar von ralosaviv,

Wenn der ArbG nichts anderes verlangt, ist es nicht der 3. sondern der 4. Krankheitstag, an dem die AUB vorliegen muss.

Antwort von ralosaviv,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Als ArbG würde ich dir eine Abmahnung schreiben, weil heutzutage viele Ärzte Mittwochs ihre Praxis ebenfalls geöffnet haben und man von dir erwarten kann, dass du zu einem Vertretungsarzt gehst, wenn dein HA nicht da ist. Wenn ich als ArbG einen Nachweis vom Arzt haben will, ist das grds. dein Problem, wo du den her holst. Der ArbG kann ohne AUB definitiv abmahnen, wenn er diese vor Ablauf des 3. Krankheitstages verlangt. Auch eine lückenhaft nachgewiesen Krankheit kann ein Abmahnungsgrund sein.

und nicht hin konnte weil es einem nicht gut ging 

Es sind wohl schätzungsweise 99% Menschen in Arztpraxen anzutreffen, denen es nicht gut geht oder gehen die alle zum Zeitvertreib da hin? Das kannst du doch ernsthaft keinem weismachen wollen, dass du nicht mal bis zu einem Arzt gehen oder fahren konntest. Oder hattest du beide Beine gebrochen? Dann gibt es immernoch Notärzte und Hausbesuche. Dazu ist ein Arzt verpflichtet, wenn er Dienst hat und du Hilfe brauchst.

Ich hoffe, du findest keinen Arzt, der verrückt genug ist, dir für deine Unlust auch noch rückwirkend ein Attest zu schreiben. Ist eigentlich auch gar nicht zulässig, wenn es nicht klar auf der Hand liegt, dass du am Vortag schon krank gewesen sein musst.

Kommentar von HeadHeard,

Was? Wenn man dauernd am brechen ist kann man schlecht zum Arzt gehen!

Antwort von andalotte,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

ich würde morgen noch mal zum Arzt gehen und mich rückwirkend krankschreiben lassen

Antwort von manu0901,

Also nochmal zum Verständnis, Krankmeldung ab dem 1.Tag, und diese muss ab dem 3.Tag beim AG sein. Sonst könntest Du Ärger mit dem Chef bekommen. Gruß manu0901

Antwort von mobekka2,

ich hoffe, du hast auf deiner arbeitsstelle abgesagt. Du bekämst von einem arzt eine folgebescheinigung. wenn dein HA zu hat, geht man halt zu einem anderen. Einer hat immer Notdienst. Rückwirkend darf nicht krank geschrieben werden ! Das macht auch kein Arzt !

Kommentar von forius,

Falsch. Ein guter Mediziner ist durchaus in der Lage, zu beurteilen, ob jemand am Tag vorher bereits krank war, zumal bei der Unsitte, Mittwoch nachmittags geschlossen zu haben. Man muß sich als kranker Mensch nicht zur Krankenhausambulanz schleppen. Wir leben nicht in einer Bananenrepublik. Der Arbeitgeber soll gefälligst die gleiche Loyalität, die er von seinen Mitarbeitern verlangt, auch diesen entgegen bringen.

Kommentar von mobekka2,

du brauchst dich nicht zum krankenhaus zu schleppen. schonmal was vom ärztlichen notdienst oder ärztlichen bereitschaftsdienst gehört? das machen die Hausärzte unter sich aus

Kommentar von ralosaviv,
Der Arbeitgeber soll gefälligst die gleiche Loyalität, die er von seinen Mitarbeitern verlangt, auch diesen entgegen bringen

Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es bekanntlich auch heraus. Mir kann kein Mensch erzählen, dass er einerseits soooo krank ist, dass er sich überhaupt nicht zu einem Arzt begeben kann - aber auf Gf rum schreiben (!?) - aber andererseits nicht das Bedürfnis hat, sich helfen und bei Bedarf auch einen Arzt kommen zu lassen!!! Die faule Ausrede, mein HA hatte zu hörst du als ArbG 3x die Woche. Interessiert mich nicht. Die meisten Hausärzte haben nach einer erfolgten Abmahnung plötzlich nicht mehr zu oder mindestens einen Vertreter.

Kommentar von HeadHeard,

aber die Folgebescheinigung bekommt man doch nur wenn man dann noch einen Tag zu Hause bleibt oder nicht?

Kommentar von HeadHeard,

aber die Folgebescheinigung bekommt man doch nur wenn man dann noch einen Tag zu Hause bleibt oder nicht?

Antwort von forius,

Kein Problem. Jeder gute Arzt wird dich für den Mittwoch nachträglich krank schreiben. Es ist nicht deine Schuld, wenn du aufgrund von starkem Durchfall etc. es nicht vormittags zum Arzt geschafft hast. Die Firma hätte ich allerdings am Mittwoch vormittag informiert.

Kommentar von mobekka2,

ich arbeite in einer HA-Praxis. ich schreibe im gegensatz zu anderen leuten nur das, was ich auch wirklich weiß !

Kommentar von ralosaviv,
Es ist nicht deine Schuld, wenn du aufgrund von starkem Durchfall etc. es nicht vormittags zum Arzt geschafft hast

Die des Arbeitgebers aber auch nicht. Die Frage nach dem Warum stellt sich nicht! Fehlende AUB rechtfertigt eine Abmahnung. Punkt.

Antwort von RosannaLena,

Wenn man am 3. Tag noch nicht fit ist, ruft man in der Firma an und sagt das und geht zum Arzt, ehe die Praxis geschlossen ist. Jetzt hast du ein Problem, du hast nämlich heute unentschuldigt gefehlt - oder hast du beim AG angerufen? Manchmal gibt es auch den Fall, dass man nicht zum Arzt kann, dass sollte man aber begründen können.

Antwort von kittykatze90,

wir natürlich an einem Stück erzählt. Deinem Chef erklären und hoffen dass er gnädig ist. Theoretisch könnte er dir aber schon eine Abmahnung geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community