Frage von bennoone 19.09.2012

krankheit und urlaub

  • Hilfreichste Antwort von ralosaviv 19.09.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Der ArbG muss den Urlaub zurück stellen, bis du diesen nach deiner Genesung eben nehmen kannst oder wegen Ausscheidens ausbezahlt werden muss. Dabei wird vom EuGH mittlerweile eine Verfallfrist von 15 Monaten nach Ende des Übertragungszeitraums akzeptiert. D. h., wenn die Krankheit noch weiter andauert und über den 31.03. 2014 hinaus ginge, wäre der Urlaub von 2012 verfallen.

  • Antwort von dafiniiii 19.09.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    also in der regel ist das so das man den dann bis zu einem bestimmten zeitpunkt im folgejahr aufgebraucht haben muss. bei mir ist es zum bsp. bis ende September. bei anderen bis ende Dezember. Frag doch einfach in deiner personalabteilung mal nach :)

  • Antwort von larry2010 19.09.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    ab main oder juni des nächsten jahres? dann wirst du den urlaub ausbezahlt bekommen

  • Antwort von Stangahex 19.09.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    du kannst ihn dir ausbezahlen lassen. und ich bin mir jetz nicht ganz sicher, aber i denke man kann seinen urlaub vom vorjahr mit ins neue jahr (2013) nehmen, muss ihn aber zu einer bestimmten zeit genommen haben. befrag dich mal bei deinem arbeitgeber

  • Antwort von Solaris3 19.09.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Hi :-)...kommt darauf an wie das in eurem Betrieb geregelt ist ! Informiere dich in der PA oder Buchhaltung...

  • Antwort von Nele15 19.09.2012

    den darst du dann nehmen,wenn du aus deiner Krankheit wieder da bist...alles alles gute ....

  • Antwort von KerstinLisa 19.09.2012

    auszahlen lassen ?

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!