Frage von LEUSONE, 50

Krankheit, Arbeit Küchen/Spülhilfe?

Guten morgen,
bin seit ein paar Wochen als Küchen bzw. Spülhilfe eingestellt. Habe seit heute morgen leichten Durchfall und müsste heute arbeiten. Da ich heute nur an der Spüle eingeteilt bin habe ich ja keinen direkten Kontakt mit den Lebensmitteln und zudem Handschuhe an. Ist es trotzdessen verboten arbeiten zu gehen und gefährde ich so die Gesundheit der Kunden? Hab echt wenig Lust zum Arzt zu laufen.

Mit freundlichen Grüßen und vielen Dank im vorraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DerHans, 28

Du räumst ja auch das gereinigte Geschirr aus der Spülmaschine heraus.

Dann würde dieses ja sofort wieder kontaminiert.

Mit einer infektiösen Krankheit darfst du das also nicht. 

Der Arbeitgeber würde dafür haften, wenn sich daraus ein Fall einer Krankheitsübertragung ergäbe.

Antwort
von SiViHa72, 32

Geschirr usw. kommt mit dem Essen in Verbindung. Schon mal ne schlechte Kombi.

Ausserdem ist die SpüKü vermutlich nicht eine Einzelzelle, Du steckst also ggf. die Kollegen an.

Keine gute Idee, kurier Dich besser aus.


Antwort
von kabatee, 12

Sags deinen Arbeitgeber und dann wirst hören was er meint! allso ich habe in der Küche mit Durchfall, Grippe, offener Wunde am finger immer dort gearbeitet, denn das war den chefs total egal! Ob ich es heute machen würde , glaub nicht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community