Frage von Gimpelchen, 69

Krankgeschrieben wegen stärkerer Erkältung! Könnte man dennoch abends die Kartenrunde und am Woende die Weihnachtsfeier vom Verein besuchen?

Es ist recht unwahrscheinlich,dass Kollegen getroffen werden. Doch das Gewissen regt sich. Wie würdet Ihr Euch verhalten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MarkusB1996, 23

Also generell könntest du schon die Kartenrunde abends besuchen. Wenn du allerdings stark erkältet bist, würde ich das aus zwei Dingen nicht tun: 1. Da du eine Ansteckungsgefahr für die Leute um dich herum darstellst und 2. da trotz der "Unwahrscheinlichkeit" es trotzdem sein kann, dass dich jemand kennt, der einen Arbeitskollegen von dir kennt.

Du musst natürlich erst einmal abwarten, wie es dir am Wochenende geht. Sollte es dir deutlich besser gehen, spricht nichts dagegen, dass du die Weihnachtsfeier des Vereins besuchst. Es kommt natürlich darauf an, wie lange deine Krankmeldung geht. Sollte diese bis Montag gehen, spricht nichts dagegen, dass du die Weihnachtsfeier besuchst, wenn es dir besser geht.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

LG Markus

Antwort
von Hexle2, 33

Wenn die Kartenrunde zu Dir kommt, ist das ja kein Problem (außer der Ansteckungsgefahr für Deine Kollegen).

Wenn Du aber jetzt eine starke Erkältung hast, bezweifle ich, dass es Dir am Freitag/Samstag schon wieder so gut geht, dass Du auf eine Weihnachtsfeier kannst. Sollte dies der Fall sein, war die Erkältung dann doch nicht so stark.

Du darfst während einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung alles tun was den Heilungsprozess nicht aufhält oder gar verhindert. Wenn Du aber evtl. noch andere Menschen anstecken kannst, bleib daheim auch wenn's schwer fällt.

Diese "Unwahrscheinlichkeit" dass Du jemanden triffst bedeutet auch nicht, dass das völlig ausgeschlossen ist. Meist dann spielt "Kommissar Zufall" mit.

Antwort
von Interesierter, 15

Wenn du krank geschrieben bist, hast du alles zu unterlassen, was einer schnellen Genesung im Wege stünde.

Mit einer starken Erkältung geht man weder in die Kneipe zum Kartenspielen, noch zur Weihnachtsfeier des Vereins.

Mit starker Erkältung ist ausruhen, Tee trinken und zuhausebleiben angesagt.

Wirst du gesehen, hast du mit sehr unangenehmen Fragen oder Schlimmerem zu rechnen.

Antwort
von ponyfliege, 33

weder/noch.

wenn du dir die hand gebrochen hättest, wäre das was anderes.

aber so ist es, so du erwischt wirst, grund für eine fristlose kündigung. wenn du mit der erkältung feiern gehen kannst, kannst du auch arbeiten.

Antwort
von Vindrago, 37

Aus Unwahrscheinlichkeit kann schnell mal Wahrscheinlichkeit werden.

Irgendwer kennt immer irgendjemanden, der dann wieder jemanden kennt und dann landet das ggf doch bei deinem Arbeitnehmer.

Bleib lieber daheim und werde wieder fit und gesund. Desweiteren kann eine "einfache" Erkältung auch mal eine dramatische Wendung nehmen, wenn man diese nicht richtig ausheilen lässt.

Hör auf dein Gewissen und achte auf deine Gesundheit :)

Gute Besserung und alles Gute!

LG

Antwort
von Patrickson, 27

Hast du wirklich ein schlechtes gewissen oder ganz einfach nur schiss trotzdem dabei gesehen zu werden? Viele Menschen behaupten ein schlechtes gewissen zu haben, dabei haben sie nur ganz einfach angst davor entdeckt zu werden bei etwas, welches negative folgen für sie haben könnte, wenn es entdeckt wird. Zum beispiel sagt jemand: Ich habe ein schlechtes gewissen, weil ich meinen freund betrogen habe! Dabei hat sie/er nur angst davor, dass dies ans licht kommt, mit allen möglichen negativen folgen für einem selber. Der andere ist einem dabei egal. Das hat nichts mit schlechtem gewissen zu tun. 

Antwort
von Maximilian112, 29

Wenn eine Erkältung schon so stark ist das man eine AUB beibringt dann ist eine Feierlichkeit und eine Kartenrunde (in der Kneipe) nicht gerade die beste Idee.

Das kannst du auch keinem Chef beibringen.

Antwort
von Gigaandre19899, 16

Du kannst es machen. Allerdings ist dies nicht erlaubt.

Bei krankschreibung darfst du höchstens Arztbesuche wahrnehmen und Einkaufen.

Feierlichkeiten sind damit ausgeschlossen. Wenn dich dort dein chef sieht, kannste ihn gleich dein Schlüssel zum Büro geben, da die meisten Chefs der meinung ist. wer feiern und/oder trinken kann, der kann auch arbeiten.

Antwort
von heidemarie510, 39

Nö, würde ich nicht machen, Gimpelchen! Du könntest ja auch deine Karten-Kollegen und die Kumpels auf der Weihnachtsfeier anstecken....Mein Rat: Gehe besser arbeiten. Faulkrank ist unterste Schublade! ;-)

Antwort
von ErsterSchnee, 32

Selbstverständlich Zuhause bleiben!

Antwort
von Inked95, 42

Hör auf dein Gewissen, wenn du gesehen wirst hast du vielleicht nicht mehr so viel Erfolg. Von daher, bleib lieber zu Hause und kuriere dich aus. :-)

Antwort
von Knegges78, 34

Geht gar nicht

Antwort
von fiwaldi, 13

Auf keinen Fall!

Der Gedanke ist schon abwegig und krank!

Erinnert mich stark an FAULTIER


Kommentar von Gimpelchen ,

Mir geht es um die AU und die Möglichkeit- bei einem einigermaßenen Befinden- zu einem Treffen zu gehen. Das ist eine gängige Situation, zu der ich gerne viele Meinungen hören wollte. Erfreulicherweise haben die Meisten mein Anliegen verstanden. 

Du gehörst leider nicht dazu, da Du offensichtlich den Kontext nicht verstanden hast, denn wie sonst soll ich das Wort Faultier in den Zusammenhang mit meiner Frage bringen???

Kommentar von fiwaldi ,

Als erkrankter Arbeitnehmer hat man sich so zu verhalten, dass eine Genesung weder verzögert noch gefährdet ist. Im schlimmsten Fall wird eine Abmahnung oder gar eine fristlose Kündigung riskiert.

Wenn du meinst, dass Kartenrunde und Weihnachtsfeier deinen Heilungsprozess nicht aufhalten, dann wirst du den  Arbeitgeber sicherlich davon überzeugen können.

Antwort
von erobine, 24

Gehen und machbar ist alles! Darfst Dich nicht erwischen lassen und passieren sollte Dir dabei auch nichts!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten