Kranker Vater wird zur Gefahr?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Geh zur Polizei. Schon nur der Elektroschocker ist verboten. Stell Dir vor, wenn er diesen gegen euch einsetzt. Es tut mir sehr leid, dass Du so eine Kindheit hattest. Das sollte keiner erleben. Er gehört wirklich in einer Psychiatrie behandelt. Für Dich würde ich ebenfalls eine ambulante Therapie vorschlagen. Das ganze könnte Dich später böse einholen. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und Glück🍀

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Umineko
26.02.2016, 16:33

Danke für deine Antwort. :)

In die Psychiatrie bekommen wir ihn so einfach nicht rein,der wird sich wehren. Ich selbst bin schon seit einer Weile in ambulanter Behandlung und muss diverse Medikamente nehmen ...

0

Hallo, 
das ist ein ernsthaftes Problem. Unglücklicherweise kann ich dir hierbei nicht weiterhelfen. Es ist wichtig, dass ihr zu eurer Mutter haltet und sie bei allen Dingen unterstützt, soweit das möglich ist. Es tut mir wirklich leid für dich und deine Geschwister;
trotzdem rate ich dir dich an die "Nummer gegen Kummer" zu wenden, da es sich hier klar um häusliche Gewalt handelt.
08001110333

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Mutter und Dein Bruder sollten evt. in ein Frauenhaus gehen. Dein Vater müsste Trennungsunterhalt zahlen (indofern wäre sie erst mal geldlich abgesichert).

Sie könnte trotzdem einen Job finden.

Aber Deine Mutter muss ihn verlassen WOLLEN.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Umineko
26.02.2016, 16:31

Ob sie das auch will, ist sehr unklar und da habe ich auch  keinen Einfluss drauf...

0

@ Umineko

Hier kann man dir nach deiner Beschreibung nur den einen Rat geben, dass sich deine Mutter trennen muss.

Bleibt sie nur bei ihm aus Angst, was ihr die Zukunft bringt? Auch das ist kein Grund bei einem Alkoholiker zu bleiben, der dann immer wieder ausrastet und euch auch noch bedroht und die ganze Familie psychisch damit erpresst.

Es ist die Sache deiner Mutter - sie ist erwachsen - und eine Arbeit findet man immer, auch ohne Ausbildung. Hilfe zwecks einer getrennten Wohnung findet man auch heute.

Ein Anwalt könnte sogar dafür sorgen, dass er unter Unterständen ausziehen muss und der Rest kann da wohnen bleiben.

Sie könnte im Frauenhaus vorübergehend unterkommen, falls das mit der Gewalt eskaliert.

Kein Mensch zwingt deine Mutter, das weiterhin mitzumchen. SIE muss sich schnellstens Hilfe suchen. Kann sie bei den anonymen Alkoholiker, bei einem Anwalt für Familienrecht. Du kannst wenig ausrichten, solange deine Mutter das nicht will.


.



,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?