Krankenversicherungsbeitrag beim Studentenjob?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

aber ist das normalerweise nicht direkt die Aufgabe des Arbeitgebers uns
müssten die Abzüge dann nicht auf meiner Lohnabrechnungen aufgeführt
werden????

Nein.

Als Werkstudent hat der Arbeitgeber mit deiner Kranken- und Pflegeversicherung nichts zu tun.

Du teilst der Kasse deine Einkünfte mit und beantragst die Mitgliedschaft in der KVdS. Dies kostet pauschal etwa 80,- € im Monat, wird von deinem Konto abgebucht.

Eine Verdienstgrenze gibt es in der KVdS nicht. Aber wenn du außerhalb der vorlesungsfreien Zeit mehr als 20 Stunden pro Woche arbeitest, bist du Arbeitnehmer, kein Student mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Beschäftigung ausdrücklich als Studentenjob ausgewiesen ist, reicht deine Familienversicherung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als ich studentenjobs gemacht habe vor 1 Jahr war das so, dass die Krankenkasse den Betrag von meinem Konto abgehoben hat. Der Arbeitgeber hat damit nix zu tun. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schewi
03.07.2016, 12:05

Jetzt wo ich voll arbeite geht das über den Arbeitgeber 

0

Was möchtest Du wissen?