Frage von Goleo,

Krankenversicherung zwischen Schule und Studium

Hallo, wie hoch sind die Beiträge bzw. wie ist man krankenversichert bei der Überbrückungszeit zw. schule und studium. Schule gerade beendet und studium beginnt erst im ss. keine familienversicherung möglich.

vielen dank

Antwort von Seneca1,

Allerdings stellt sich evtl. die Frage, was macht der Goleo, wenn er nun ein sagen wir mal Orientierungspraktikum machen möchte. I.d.R. haben die Praktikanten den Status als mitversicherter Schüler (Bors, Bogy, u. ä.) oder als immatrikulierter Student (freiw. oder Pflichtpraktikum. In beiden Fällen ist die Frage der Sozialversicherung i. d. R. klar. Aber für ein Praktikum dazwischen ist es für Firma und Praktikant bzl. der Sozialversicherung doch ein Sonderfall!

Antwort von artquilt,

Wenn Du während der Schulzeit bei Deinen Eltern mitversichert warst, dann bleibt das auch weiterhin , sogar während des Studiums, solange Du Deinen ersten Wohnsitz bei Deinen Eltern behälst. Wenn Du an einem anderen Ort studierst, ein Umzug ansteht, kannst Du dort Deinen zweiten Wohnsitz anmelden und bleibst somit immer noch bei den Eltern mitversichert. Die Krankenkasse gibt aber gerne Auskunft. Selbst versichern muss man sich erst dann, wenn der erste Wohnsitz nicht der der Elten ist oder man ein eigenes Einkommen hat. Falls Du in den neuen Bundesländern studieren willst, musst Du überlegen,was Dich günstiger kommt. Dort zahlt man meistens keine Studiengebühren, jedoch nur, wenn Du den ersten Wohnsitz auch dort hast. Es kommt also darauf an in welchem Bundesland Du studierst, ob Du umziehst, und wenn wohin. Auf jeden Fall brauchst Du Dir keine Sorgen machen, dass Du in der Zwischenzeit nicht versichert bist. Ich würde zu einer eigenen Krankenversicherung nur dann raten, wenn Du, wie gesagt in den neuen Ländern oder demnächst auch in NRW studieren wirst. In BW auch dann, wenn Du das dritte Kind bist. Da sollte man sich dann aber jeweils genau informieren. Viel Erfolg bei der Studienplatzsuche.

Antwort von tradaix,

Melde Dich arbeitssuchend, aber sage nichts vom anvisierten Studium ;-)

Antwort von Bambi90,

Wie das?? Bei mir war das kein Problem...

Antwort von Bonsai82,

du bist ganz normal gesetzlich versichert. bei den beiträgen musst du halt vergleichen bei den einzelnen krankenkassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community