Frage von Dominik11211, 123

Krankenversicherung wie kommt man zurück?

Hallo

ich möchte einem jungen Menschen helfen im Leben wieder Fuß zu fassen. Die Person lebt 6 Jahre auf der Straße ohne Einkommen in dieser Zeit war die Person nicht gesetzlich Krankenversicherte oder sonst was. Ich war mit der Person schon bei einer gkv die wollen eine Nachzahlung von 8000€ was sich diese Person nicht leisten kann gibt es da eine Anlaufstelle oder eine andere Unterstützung?

Danke

Antwort
von emily2001, 66

Hallo,

vielleicht wäre dies eine Lösung? !

http://www.europaeischekrankenversicherung.de/?keyword=krankenversicherung&m...

Emmy

Antwort
von turnmami, 41

Es besteht in Deutschland eine Krankenversicherungspflicht. Auch wenn man glaubt, man wäre nicht versichert, laufen doch bei der letzten Krankenkasse die Beitragsschulden auf. Um die Zahlung der Beiträge wirder irgendwann nicht umhin kommen. Die Krankenkasse muss ihn aber trotz der Schulden aufnehmen und weiter versichern. Unterstützung gibt es nur beim Jobcenter. Aber auch die werden die Schulden nicht übernehmen. Die müssen von H4 zurückbezahlt werden.

Antwort
von Seanna, 76

Er kann direkt versichert werden und die 8000€ in Raten abzahlen. Übernehmen wird das keiner für ihn.

Antwort
von aribaole, 64

Soviel ich weiss, muss man innerhalb der letzten 7Jahre Pflicht/Familienversichert gewesen sein. Geh mit der Person zur Arge, Beantrage AlG2, dann werden die der Person Weiterhelfen.

Kommentar von Dominik11211 ,

Da sind wir schon gewesen die Dame konnte nicht weiterhelfen sie hatte so ein Fall noch nicht. Ich weiß auch langsam nicht mehr weiter und kostet mich echt nerven kann ich mir als "Helfer" auch Hilfe suchen ich möchte den jungen Mann nicht einfach fallen lassen aber mir wird das echt langsam zu viel

Kommentar von aribaole ,

Such dir Hilfe in einer "Selbsthilfegruppe" für Sozgeb.2 in deinem Ort. 2. War er/sie zuletzt selbst Versichert, oder Mitversichert? wenn letzteres, muss die Ges. KV ihn/sie ohne Nachzahlung Aufnehmen. Wenn ersteres, hilft dann wohl nur eine Abzahlungsvereinbarung mit kleinen Raten. Wenn garnichts hilft, muss die Arge eine Private KV Bezahlen. Die Streuben sich, aber wenn es keine andere Möglichkeit gibt, MÜSSEN DIE!

Kommentar von DieKatzeMitHut ,

Wieso sollte die Nachzahlung nicht stattfinden, nur weil man zuletzt mitversichert war? Das stimmt nicht.

Kommentar von aribaole ,

Als Familienversicherter ZAHLST DU KEINE BEITRÄGE!

Kommentar von turnmami ,

Es besteht in Deutschland eine Pflicht zur Krankenversicherung. Wer nicht beschäftigt ist, MUSS automatisch in eine freiwillige Versicherung (außer ich kann eine Privatversicherung nachweisen) Und wenn man die Beiträge nicht bezahlt, häufen sich eben die Schulden an

Antwort
von Othetaler, 58

Frage doch mal beim Jobcenter nach.

Antwort
von oppenriederhaus, 58

Antrag beim Sozialamt stellen ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten